Woruber die Madchen schlafen Uber wen die Jungen schlafen

Wir werden fur die Zeit die Fragen, mit wem und abgeben worauf sie schlafen. Wir werden uber jenen Moment, wenn sie sich beider, so schon erweisen, zu sagen, in den Umarmungen gewiss drittes – Morfeja reden. Eben was hier des Neuen – Fragen Sie Sie. Darin aller und das Stuck, dass nichts! Er und Sie snowidet setzen allen uber selb, uber, uber die Hauptsache … fort

Der Anschlag auf die weie Statue

In diesem Traum habe ich mich im Museum erwiesen. Dort waren viel farbige Bilder und Statuen. Der Haupthintergrund war von irgendwelche hell-grau, als ob mit dymkoj drin. Nach den Empfindungen – der Abend. Ich werde angeschaut. Es gibt keine Menschen, auer mir. Leise. Und mir ist ruhig. Ich geniee, ich denke, dass auch mir befriedigend, zu beginnen, zu zeichnen, Mal ja war … seit langem wunschenswert Und hier sehe ich den Verbrecher plotzlich (interessantest – sehe ich die dunkle einfach Mannersilhouette, und das Wort als ob im Kopf tont – der Verbrecher! ). Ich wei, dass er die Statue stehlen will. Und hier auf mich naplywajet diese Statue: die weibliche Figur, die sich halbsetzt, wei-wei – leuchtet gar. Und ich verstehe, dass dort, im Stein – sie lebendig und mit der Gottlichen Energie sogar verliehen ist!

Hier geht bis zu mir, dass der Verbrecher mich gesehen hat und lauft mich, zu toten! Es gibt keine Angst ganz, aber ich beginne, fortzulaufen. Wird zur groten Verwunderung leicht gelaufen. Ich sehe die Tur des Lifts. Anstelle des Knopfes (welche es auf den Turen der gewohnlichen Lifts vorkommt) auf ihr die Turklinke (der Fingerhebel), – davon gelegen ist, was, wenn man drucken die Tur offnen muss. Der Griff wei, figur-, mit dem goldenen Muster. Und ich wei, dass man sie nicht nach unten, und vorwarts-ruckwarts (von der Tur zu mir und zuruck drucken muss). Ich drucke mehrmals im schnellen Tempo und ich wache … auf

Was diesen Traum bedeuten kann

In seinem Sujet sind die Blicke auf die Wechselbeziehungen des Mannes und der Frau enthullt, nach denen sich snowidiza im Leben richtet. Aber diese Blicke – noch nicht ihre eigen, und familiar, stamm-, im Allgemeinen, geschopft aus der fremden Erfahrung und, moglich, behalten aus den Buchern. Das Museum, des Bildes, die Statuen gerade symbolisieren tschuscherodnost dieser Anlagen eben, die in ihrem Unterbewutsein bewahrt werden.

Die fremde, noch nicht neu definierte Erfahrung schafft graulich dem Rauch eben – durch die die Frau die Wechselbeziehungen wahrnimmt. Ist und ist sehr vorbildlich sehr vorbildlich, dass vom Mann in diesem Traum die Drohung (der Verbrecher) stammt, von der man … laufen muss

Es ist der eigene Kommentar snowidizy sehr ausdrucksvoll: Und hier sehe ich den Verbrecher (interessantest – sehe ich die dunkle Mannersilhouette, und das Wort ist im Kopf einfach tont – der Verbrecher). Die Antwort im Kopf – wie jarlytschok, die die unterbewussten Beziehungen zur abstrakten Mannersilhouette kleben. Es betont, was ist negative Wahrnehmung des Mannes wie die Drohungen – im Bewusstsein a priori, von vornherein, unabhangig von den Handlungen des konkreten Mannes existiert. Der abstrakte Manneranfang in diesem Traum droht abstrakt dem Ideal der Weiblichkeit – wei fast leuchtend der Statue.

Hier noch ein auerordentlich interessanter Moment des Traumes: Und ich verstehe, dass dort sogar verliehen ist, im Stein sie (die Statue) lebendig und von der gottlichen Energie … So ist es und: im weien Steinideal-Idol snowidiza errat, ahnt die Erscheinungsform der lebendigen, realen Weiblichkeit. Wobei die Realitat sie in der Vorstellung snowidizy des gottlichen Wesens … nicht entzieht

Im Allgemeinen, hier zeichnet sich das charakteristische Bild der Madchenwahrnehmung ab, wenn der Mann wie der potentielle Aggressor wahrgenommen wird, der sich am gewissen hochgelegenen Ideal vergreift. Und die Frau wird wie etwas wei und rein, leuchtend, sondern auch kalt – leidenschaftslos idealisiert. (Ubrigens kann besstrastnost, die in den Satz der idealen Qualitaten, die dem weiblichen Anfang eigen sind unterbewusst aufgenommen ist, im Leben der Frau die zerstorende Rolle) spielen.

Die Turklinke in diesem Traum – auch das offenbare Symbol der Mannersexualitat. Wobei, ebenso idealisirowanno-priukraschennyj, solch ein festlich-elegant.

Im Traum versteht die Frau, dass die Wechselwirkungen mit diesem Griff nicht zu entgehen. Aber es fur snowidizy in dieser Etappe – nur die Weise schnell, zu irgendwelchem der unverstandlichen Freiheit, – aus dem Museum jemandes fremder vom Madchen behaltenen Vorstellungen uber die Beziehungen durchzubrechen, zur eigenen Lebenserfahrung … hinauszuspringen

Die geheimen Waffen – zum Kampf!

In diesen Tagen hat mir getraumt: der Krieg, die Graben… Ich Finde (auf der Leiche des Feindes) die unbekannten Waffen – die Schneide vom Umfang um der Klapp- Meter, und auf die gleiche Weise zusammengelegt – geschoben zusammen. Von den Graben des Feindes geht der Mensch. Ich entfalte und otlamywaju vom Paket 2 Schneiden (sie nicht trennend) und ich werfe in ihn. Die Waffen unbekannt – schiee ich daneben. Gehend wahlt sie, otlamywajet eine Schneide aus, zerbricht es in drei Teile und wirft in mich … Alle drei Stucke geraten mir in die Person. Die Augen zely, aber recht ist von der sich umdrehenden Schneide geschlossen. Ich reiche das Gewehr aus und ich ziele auf ihn. Ich denke: Bis ich peredrgiwat der Verschluss werde, wird er udrat dazukommen. Ich schiee. Er fallt. Und ich ziehe die in mich geratenden Schneiden heraus. Schmerzhaft. Weiter, ich habe mich in der Zukunft, mit den zuheilenden Schnitten gesehen. Es blieben nur die tiefen Schrammen …

Die unbekannten Waffen – ja sehr es sind der Sprechklarung der Beziehungen ahnlich. In Gestalt von den Klappschneiden wird etwas entsprechend, rhythmisch erraten, habend die innere Periodizitat … Dass kann es, wie nicht die Phrasen sein, moglich, sogar die Versstrophen, der Zeile, – erinnern Sie sich, ubrigens die standfesten Ausdrucke: das Wort – scharf, wie das Rasiermesser und otbrit Worter! (Es ist Endlich, anlasslich der rhythmischen Bewegungen sind und noch einige Assoziationen nicht ausgeschlossen. Aber wir werden uns, so zu sagen halten, im Rahmen der Anstande, wir werden von der ersten Version) beschrankt werden.

Wenn diese Version uber die Worter, so kann man noch sagen, dass die Nutzung des Wortes als Waffen oder das Werkzeug der Aggression – die Beschaftigung, nach dem Traum, fur snowidza nicht verwandt, nicht angeeignet, zufallig zu ubernehmen. Er verwendet diese Waffen, nur weil es sich griffbereit zeigte. Und der Opponent besitzt diese Waffen wohin besser snowidza, mehr scharf, dazu geht um wohin vom kleineren Arsenal – dort bedingt sagend wo unser snowidez das Ziel sogar von zwei Schneiden nicht treffen konnte, der Gegner ist mit nur ein umgegangen, das ja noch in drei Teile zerbrochen ist, und dabei ist geraten, was heit, nicht in die Augenbraue, und ins Auge.

Ubrigens wenn zu meinen, dass es die Weise der verbalen Schlachten ist, so kann man, zum Beispiel, und solches vermuten: die Angriffe-Anspruche-Angriffe des Gegners ist (melotschnej) als die Angriffe snowidza kleiner, aber werden ohne Fehlschu … (sticheln wir werden furs erste bemerken, sich dass der Gegner irgendwie nicht nach Mannesart … benimmt). Und hier findet wutend snowidez die Waffen steiler und klarer – und es kommt auf alle hundert … der Gegner uchlopan, sondern auch unser Held nicht ohne Verluste … zurecht

Der Verlust der Sehkraft auf das rechte Auge in der modernen Theorie der Erlauterung der Traume durch kollektiv bewusstlos ist ein Symbol der Informiertlosigkeit hinter, was in der Auenwelt geschieht. Das heit der Schmerz, die Krankung, im Allgemeinen, die Gefuhle, die vom genauen Schlag des Opponenten herbeigerufen sind, sastjat das Licht snowidzu auf irgendwelche Zeit …

Und wenn auch gibt es im Traum keine konkrete Beschreibung des Aueren des Feindes, man kann einige Annahmen in dieser Hinsicht
doch bauen – in wem in Wirklichkeit snowidez den Gegner sieht, wen angreift, wen um jeden Preis versucht zu bewaltigen Uber, ja! – aller Wahrscheinlichkeit nach, dieses unbekannte Objekt, das von den Graben des bedingten Feindes geht – die Vertreterin des Klans scharf auf jasytschok der Beschutzerinnen der weien Statuen! Ja erinnert sehr die Weise des Gegenangriffes die weibliche Koketterie …