Wenn die Jungfrau… Das Feste Nuchen

WENN die Jungfrau will, dass sie beachtet haben, so wird sich von der Sache bemuhen, alle besten Qualitaten zu bestatigen und, nicht einfach nutzlich, und unersetzlich zu werden. Von ihrem aufmerksamen Blick entwischt kein Kleingeld. Aber gerade die Details storen sie, die eigenen Absichten zu verstehen, den Eindruck zu bewerten, den sie, und schlielich erzeugt hat den wahrhaften Sinn des Geschehenden zu bestimmen. Sie bezweifelt und ist nervos, zieht gelindere Saiten auf oder versumpft in der Kritiksucht. Der Jungfrau ist es einfacher, einer zu sein, als sich der Ausschlielichkeit bewut zu sein. Sich bequemer vom Teil ganz, und ganz — nach den Teilen zu sehen.

WENN die Jungfrau die Bemuhungen auf den Erwerb der Materialwerte richtet, so ist notig es dem Gefuhl des Maes. Der Wohlstand fur sie klart sich nicht vom Berg des Geldes, und der eingestellten Weise, dem Gesundheitsverhalten, den vernunftigen Proportionen zwischen der Arbeit und der Erholung. Und es ist das Geld, nicht wenig nicht viel dazu notig, und ist soviel eben, es ist wieviel notwendig. Und die Jungfrau wird sie im Schweie seines Angesichts, eigensinnig, energisch und zielgerichtet erwerben. Ihr ist es leichter, im Kollektiv zu verdienen, und, – in den Alleinstehenden zu verbrauchen.

WENN die Jungfrau von den alltaglichen Geschaften nachgegangen ist, so ist es zur groten Verwunderung begeistert. Sie wird fur allen nacheinander ausgereicht, die Welt nach dem Rang aufstellend und nur ihr einer der bekannten Ordnung folgend. Diese Ordnung fur den aussenstehenden Beobachter kann das Chaos erinnern. Aber nur nicht fur die Jungfrau: sie wei, dass, wo und potschm… Ebenso verhalt sich die Jungfrau und zu gewohnheitsmaig fur sich dem Verkehr, emotional handelnd und ist es oft unvorsatzlich.

Sie kann sich ins Opfer fur den nahen Menschen bringen, und kann zur Seite egoistisch weggehen. Die Jungfrau ist in der Rechtlichkeit innerlich uberzeugt. Es stort sie nicht, anzuvertrauen, aber, zu prufen.

WENN die Jungfrau an das Haus und die Familie denkt, so ist es mageblich, ist und ohne Komplexe breit. Ihre Taten sind impulsiv und zahlreich, fur sie gibt es keine nicht entschiedene Probleme. Kaum horen die Tatsachen des Geschehenden auf, ihren emotionalen Erwartungen zu entsprechen, die Jungfrau wird rational und abgewogen momentan sein. Der gesunde Fatalismus und die schnellen Reaktionen helfen ihr in die komplizierte Minute. Die Jungfrauen sind auf den Aufstieg leicht, die Umzuge werden ihnen einfacher, als anderen Menschen gegeben. Ebenso verhalten sie sich schlicht und einfach zu den Ehen und den Scheidungen.

WENN die Jungfrau verliebt ist, so hat sie im Kopf eine innerliche Weise des Geliebten, die mit den ihr notigen Vorzugen verliehen ist schon. Wenn die Weise das Fleisch und das Blut erworben hat, gehen alle Plane und die Berechnungen unter den Abhang. Die Jungfrau wirft sich auf die Eroberung des realen Analogons, die Reaktionen des Auserwahlten falsch deutend. Die Jungfrau zeigt die eigenen Gefuhle ungern, den Eindruck des kalten, verstandnismaigen Menschen machend. Jedoch erlebt die Jungfrau schwer, wenn sich ihre Phantasien von der Wirklichkeit trennen. Sich mit dem Schaffen beschaftigend, zahlt die Jungfrau jeden Schritt, aber, in den Prozess eingetaucht, kann die Generallinie vergessen. Die Jungfrau vom Verstand muss verstehen, dass sie fuhlen will.

WENN die Jungfrau die obligatorische Arbeit erfullt, so gilt nach der Lage: das Leben wird vorfuhren. Aber kommt mit dem Schematismus mit unbegreiflich fur andere vom Enthusiasmus zurecht. Das Paradox darin, dass die uninteressante Arbeit ihr geistiges und intellektuelles Niveau erhoht. Die Jungfrau wird zum Problem netriwialno herankommen, wird etwas neu erfinden. Das informelle Herangehen und die Aberkennung der Autoritaten sind ein Grund, dass die Jungfrau den Arbeitsplatz oft tauschen muss. Die Jungfrau verhalt sich zur Gesundheit vernunftig. Sie wei, was dem Organismus gefordert wird: wenn man essen muss — isst, wenn man schlafen muss — schlaft…

WENN die Jungfrau mit den gemeinsamen Handlungen beschaftigt ist, so idealisiert zunachst die Partnerbeziehungen, versucht, mit dem Ideal, und nicht mit dem lebendigen Menschen zu kontaktieren. Wenn der Unterschied offensichtlich wird, findet die Jungfrau statt ist sehr schikanos und erzwungen lasst am Partner die Irrtumer aus. Aber kaum ist sie ebenso zu sich anspruchsvoll.

Die Jungfrau mag nicht, wenn sie unterrichten, zu leben, da es selbst versteht, zu machen. Einerseits, sie ist feinfuhlig und feinfuhlig, mit anderem — melotschna und ist unerwartet taktlos. Ihr ist es leicht, aufgetragen zu erfullen, aber es ist schwierig, und zu befehligen zu initiieren.

WENN mit der Jungfrau die kranklichen Veranderungen geschehen, so wirken sich geistig tersanija auf ihre Gesundheit sofort aus. Ungeachtet seiner, die Jungfrau fuhlt das Bedurfnis nach den entschlossenen Handlungen, als ob man mit den auerlichen Bemuhungen die innere herzliche Arbeit ersetzen kann! Aber fur den Fall mit der Jungfrau der Sache verhalten sich gerade so. Je scharfer findet sie und ungestumer als ihre Taten, desto schneller die herzliche Ruhe und die innere Harmonie. Wenn sich die Jungfrau entscheidet, im Schatten abzuwarten, wird sich die Wirklichkeit grob und in ihr Leben kategorisch einmischen, und wird die Jungfrau zwingen, sich zu andern.

WENN sich die Jungfrau entscheidet, das intellektuelle Niveau, so aus den praktischen Grunden zu erhohen. Zum Beispiel es, wenn offenbar ist, dass es ohne neues Wissen und die Fertigkeiten unmoglich ist, wirksam zu arbeiten und, zu verdienen. Die Jungfrau wei ausgezeichnet: die Natur — nicht der Tempel, und die Werkstatt… Und Es ist ob’jat unermesslich verboten. Jedoch in die Wissenschaft vertieft geworden, bekommt die Jungfrau das unglaubliche Vergnugen, das Wissen nach den Halbpunkten sortierend. Tauscht die Jungfrau die Weltanschauung mit Muhe. Sie bleibt den uberzeugten Materialisten sogar in der geistigen Suche. Sich uber den Urlaub erinnernd, wird die Jungfrau gegenstandlich und ausfuhrlich sein, aber wird jedes Detail durch das sinnliche Epitheton schmucken: der Sand war ungewohnlich warm, das Meer — perwosdanno blau. Das Bier Das Bier war in sapotewschej der Flasche…

WENN die Jungfrau des sozialen Erfolges und der offentlichen Anerkennung erzielen will, so strebt nach dem realen Ergebnis, und nicht auf die Messe der Eitelkeit. Die Jungfrau ist sparsam und genau, findet sich dem Strom der Neuheiten und der Ereignisse gut zurecht. Aber bewegt sich zum Ziel von der breiten Front, die Beschaftigungen und der Reisegefahrten viel zu oft tauschend. Ob die Jungfrau wei, welchen Erfolg will Wie uber ihn verfugen wird Kaum drehen die Nachdenken uber den Ruhm ihr den Kopf. Dafur die Gedanken in der professionellen Meisterschaft warmen ihr das Herz sicher.

WENN die Jungfrau befreundet ist, so doweritelno, aufrichtig, herzlich. Aber wird die Gefuhle niemals hervorstrecken. Sie ist verwundet, zuruckhaltend, bescheiden, auf sie immer kann man gelegt werden. Es stort die Jungfrau nicht, sich an die eigenen Interessen und den Vorteil zu erinnern.

Sie sundigt davon ofter, was die Freunde in den eigennutzigen Zielen verwendet, sondern auch selbst ist fertig, den Dienst zu erweisen und, zu helfen. Doch verhalt sich die Jungfrau zu den Freunden, wie zu den nahen Verwandten. Und wessen in der Familie kommt es nicht vor! Die geistigen Grunde geben ihr die Zeit fur die herzlichen Stoe nicht ab. Auf die ganze ubrige Zeit befindet sich.

WENN sich die Jungfrau in der erzwungenen Einsamkeit aufhalt, so wird es auf ihrem Befinden sofort widergespiegelt. Die Jungfrau erlebt die Ungerechtigkeit emotional, kann egoistisch und eigenmachtig werden. Zur auch Zeit fugt die lebenswichtige Krise ihr der Tapferkeit und des Wunsches hinzu, fur sich selbst einzustehen. Je weniger denkt sie uber die Plagen nach, desto ihr die lebenswichtige Stunde einfacher gegeben wird. Je starker biegen als Jungfrau, desto
leichter sie, je grosser bei ihr der Unannehmlichkeiten aufgerichtet wird, desto es als mehrere Krafte gibt. Das feste Nuchen irgendwelcher…