Wohin wir mit dem Fleck gehen

Und ubrigens, nichts merkwurdig. Uber das sagende Schwein nach dem Spitznamen die Maus, der in Sudwales wohnt, wurde es Ende vergangenen Jahres bekannt. Sie hat die Rede im Moment gefunden, wenn ihr Wirt ihr das Futter gab. Seinerseits hat der Farmer auf eine bestimmte Zeit die Gabe die Rede verloren. Die Reaktion war wie bei jenem Bauer, pomnoschennogo auf die Lehrerin. Und nach dem kurzen Nachdenken hat sich der Bursche auf dem Phanomen ein wenig entschieden, zu verdienen. Insbesondere plant, die tanzerische Spur auszugeben, in der die Partie das auf das Abschlachten gemastete Tier erfullt. Auerdem betrachtet jetzt die Vorschlage uber die Aufnahmen podopetschnoj im Kino.

Sagen, die Schweine vom Intellekt ubertreffen die klugsten Hunde: nach der Stufe der Entwicklung befinden sich auf der Hohe der dreijahrigen Kinder. Die Schweinchen verfugen uber das ausgezeichnete Gedachtnis und sind fahig, in PС zu spielen.

Und die Genetiker behaupten, dass wir uberhaupt ahnlich sind. Im Sinne des genetischen Baus. Die Menschen haben schon gelernt, mit der Schweineleber und den Nieren zu leben. Die Sache hinter den Gehirnen. Im ubrigen, es wird gerade gedacht, nicht das Schwierigste. Wir leben!

Es ist zweckmassig, Schweinerei im Rahmen der weltweiten Kultur zu betrachten. Ich biete den Aspekt an: die Schweinerei wie die nationale Philosophie.

Das Schwein, ist ubrigens auerordentlich reinlich. Mag, bedeutet, die Sauberkeit. Mit der Art, naturlich, du wirst nicht sagen, und in Wirklichkeit legt sie sich und in den Schmutz gerade auf der Suche nach der Sauberkeit. Der Schmutz die Borsten wird haftenbleiben, der Flohe und der ubrigen Blutsauger wird zementieren, spater ist nur von der Seite uber das Eichenholz, sich zu reiben – und lebe wohl, die Parasiten man.

Sie wittern die Parallele Nicht umsonst wird im verwandten einheimischen Sprichwort das Schwein immer der Schmutz” finden. Daruber und die Rede: es ist die Seele unsere, russisch, breit und geheimnisvoll dies. Den Fremdlingen sie, und dem Arschin vom Allgemeinen nicht zu verstehen nicht zu messen. Ihnen ist es die Schweinerei ins Gesicht mehr klettert. Und jenen verstehen nicht, dass wir uns speziell des Schmutzes mehr nachwatat bemuhen, um, porefleksirowat, der Faust in die Brust spater zu leiden, das Hemd zu schlagen, und mit der Trane zu reien: propaschtschi ich der Mensch! – und das neue Leben abgeschuttelt zu werden, zu beginnen. In der Tiefe der Dusche unsere rein – kindlich, porossjatschi rosa. Wenn es gut ist, genau zu betrachten.

Wie dort bei Gogol “Werden mit swojeju swinjeju Sie gekusst!”

Diese Empfehlung des Klassikers heute wie ist niemals aktuell.

Die Schweinerei – die Sache vorteilhaft. Das vergangene Jahr als das Jahr des Schweines” genannt, hat sich Minister fur Landwirtschaft nicht geirrt. Der Umfang der Investitionen in swinowodstwo hat fur $1 Mrd. Eigen swinomoschtschnostjami uberschritten es schaffen sich die bis jetzt von diesem Sektor fernen Investoren an.

Uberhaupt ist das Thema der Schweinerei sehr heutzutage popular. Offenbar, die Zeiten solche. Verfugen.

Es ist das mobile Spiel Gljuk’oza VS Schvein nach dem Sujet des Clips Sangerin Gljuk’ozy auf das Lied Schwajne hinausgegangen. Das Spielzeug stellt die Arkade mit seiten- skrollingom dar. Die kriegerische Darstellerin wird mit den Mengen der Schweine und ihrem Fuhrer geglattet, aus ihnen otbiwnyje machend.

Jetzt in der Mode swinosport: swinswimming, swinobol (als Sportgerat der verwendende spezielle Mohrenball), sowie porossjatschi die Laufe.

Die Foderation sportlich swinowodstwa gezogen (FSS) hat das Fazit der ersten Woche der Trainingsgebuhr, die auf Luchowizki sportlich swinobase im Rahmen der Vorbereitung auf dritte porossjatschim den Olympischen Spiele durchgefuhrt wird, teilt www.newsru.com mit. Ein neuer Fuhrer der russischen Mannschaft wurde das Ferkel Kostik nach dem Spitznamen Russisch Schwajn. Der offenbare Fuhrer der russischen Ferkel eignet die obligatorischen olympischen Disziplinen schnell an, und in frei von den Haupttrainings beschaftigt sich die Zeit mit den Sprungen durch die Hindernisse, dass die Fuhrung FSS auf den Gedanken in der Erweiterung des Programms der Olympischen Spiele in der Zukunft richtet.

Die Schweinezuchter in eine Stimme versichern, dass es kein Tier mehr ruhig gibt. Auf allen einverstanden – nur rechtzeitig futtere und richtig ziehe gro. Von der Peitsche, so, und dem Pfefferkuchen zu sagen. Freilich, wird swinka, wenn bei ihr die Jagd – und 2-3 Tage jeder Monat ist, – ungesteuert. In dieser Periode gibt es keine Besitzer und die Fabrikbesitzer – wenn, naturlich, gut kabantschika auf dem Merkmal – geben pitomize das Beruhigungsmittel. Die gerade Analogie: wir brauchen mit Ihnen, ihre Mitmenschen (die Schwester) nach genstrojeniju und dem Liebesfieber, in nicht der kleineren Stufe die Medikamente von der Liebe.

Einer weniger Preistrager des Darwinowski Preises (verliehen fur die Beschlagnahme des Genotyps aus genofonda die Menschheiten) hat die Belohnung bei Lebzeiten bekommen. Dieser nicht junge Mann hat versucht, sich mit der Selbstzufriedenheit mit der Hilfe priwodnogo des Riemens von der Scheibensage zu beschaftigen. Anderer uberlebend, nicht erfolgreich wossemnadzatiletni don Schuan, die unzuchtige Krankheit angesteckt, hat anstelle der Wanderung zum Arzt prodesinfizirowatsja mit Hilfe des Waschebleichmittels entschieden, das in der Art das Bier-otbeliwajuschtschego des Cocktails ausgetrunken hat.

Bemerken Sie, keines Schweines unter den Preistrager bis ist. Dafur es gibt den Prazedenzfall, wenn das Schwein im buchstablichen Sinn den Menschen (wie mindestens, drei) stjaschat diese traurigen Lorbeeren half. Wobei der Held der Geschichte die offenbaren korperlichen Beschadigungen nicht getragen hat, obwohl vom Gericht des Staats verurteilt war, wo die Handlung des Thrillers, zur Todesstrafe gewendet hat, die aus dem Grund nedostischenija vom Eber des geforderten Gewichts verzogert war. Ubrigens haben seine Besitzer die Gegenklage zu den Verwandten der vorzeitig weggehenden Rauber uber die Kompensation aufgetragen swinu des moralischen Schadens gereicht.

Die Geschichte wei die Momente sogar, wenn das Schwein als das Gold teuerer ist. Zum Beispiel, die neuliche Expedition Anatolijs Chischnjaka ins Dorf kannibalow (es in Papua-Neuguinea) ist hauptsachlich dank der Schweineherde gelungen, die im Bestande von der Expedition reiste. Alle lokalen Stamme werden vom Blutdurst geruhmt. Viele Missionare, die sie christianisirowali, ohne besonder ekiwokow aufgeessen waren. Jede Siedlung hat die Grenze, und, damit der Sucher der Abenteuer weiter versaumten, sie sollten auf dem Zollamt aufknopfen. Die Papuas nahmen von den lebendigen Schweinen. (Die Wildschweine gelten, im Unterschied zu den Menschen, in jenen Breiten fur die seltene Delikatesse, das Ferkel schneiden nicht weniger als zum Hochzeitstisch). So dass sich das Schwein fur den Entdecker in der menschlichen Erkenntnis rechtlich halten kann. Im ubrigen, die Schweinerei reichte dort immer aus.

Und uberhaupt, weit hinter der Schweinerei gehen es muss nicht. Nur ogljanis. In der inneren Politik, zum Beispiel.

Die Krimoffentlichkeit vor kurzem (in der groen Stufe, wie Sie verstehen, krymskotatarskaja) emporte sich von der Losung, in Jalta das Internationale Festival Intersalo-2005 durchzufuhren. Auer der Vorbereitung der groten Schnitte mit dem Fett von der Flache wurden die 3 Quadratmeter, vorgeschlagen allen Interessierten, in den Wettbewerben unter den Titeln wer wird nach-porossjatschi und “die volle Schweinerei” lauter teilzunehmen schreien. “Der fettige Feiertag” wurde unter dem Motto das Fett bulo, є і bude” geplant.

Was die gastronomischen Praferenzen der Menschheit … Sie buli, є і budut von verschiedenem betrifft. Wohl, sind auch recht, wer, und isst, wer auf diese Schweinerei verzichtet. Und es ist in den Qualen die von der Menschheit geborene Weisheit ja jedenfalls ri
chtig: wir, dass wir essen!