Im Garten der Wahrheit. Das zauberhafte Geheimnis des Baumes

Du kommst zu ihm heran und du wirst seinem munteren Blick, der Leichtigkeit der Bewegungen, der Energie erstaunt, die er ausstrahlt. Du interessierst: Worin hier die Zauberei Wessen liebaugelst du so selbstlos vom Baum Du der Botaniker (dendrolog)»

Der das regenbogenfarbige Licht glanzende junge Mann steht in der Entfernung 1,5 m vom Baum auf, bringt zum Eichenholz die Handflache heran und, dich angeschaut, sagt:

– Nein, nicht der Botaniker; aber dir etwas kann ich uber den altertumlichen und weisen Garten der Wahrheit mitteilen, in dem die Nieren das zarte Dasein und die Muster der Zweige entlasst verwandeln sich in den Tempel des Lebens.

Die Altertumlichen glaubten an einen einfachen Brauch: wenn in den Geburtstag des Kindes, den Baum zu pflanzen, es zweiter ich des Menschen, seinem guten Beschutzer wird. Die Kraft, die der Baum dem Mundel ubergeben wird, wird es veredeln und sogar wird der unsprunglichen glanzenden Quelle des Daseins nahern.

Von den altertumlichen Slawen uns blieben die Erwahnungen an den heiligen Waldchen, die sie anbeteten. Die heiligen Waldchen wurden vom Zaun vom ubrigen Waldraum abgetrennt. Dorthin konnte man nur mit Genehmigung der Wahrsager geraten. Einige Menschen nannten diese Stellen als das Paradies. Die geheimnisvolle Welt der Schamanen wohin ist in dieser Frage, als uns, die Bewohner mechanisiert indastriala mehr gebildet. Die Schamanen finden den eigenen Baum und haben mit ihm die feine tiefe Verbindung. Es existieren die originellen Informationen daruber, dass wenn der Baum stirbt, so verlasst auch der Schamane unsere physische Welt.

Das verzweifelte-naturliche Horoskop der Druiden, der Priester Nordeuropas, ermoglicht uns, die Erkenntnis der Welt der Baume anzuruhren. Die Druiden haben uns die altertumlichen Schriftzeichen und die Quellen abgegeben, in die die nahe Verbindung zwischen den Baumen und den Menschen angewiesen wird. Ausgehend davon, man kann vermuten, dass der Baum, wie auch beim Menschen, die personlichen eigenartigen Striche hat. Auerdem war im Rahmen der Forschungen die Tatsache bestatigt – die Baume haben die Bioenergetik, die geistige Chiffre.

Das zauberhafte Geheimnis wird in jedem wachsenden Baum bewahrt. Auer der Weisheit (wenn haben Sie sie verdient und sind zu ihr fertig), sie konnen uns das physische Wohl geben. Unsere Energie so dass der Kopfschmerz gleichmaig zu verteilen wird verlorengehen, der Missmut wird … und sogar grosser gehen. Man braucht, das nicht zu vergessen, was, wie auch in unserer menschlichen Welt, als auch in den Garten der Wahrheit, wenn die Freundschaft gegenseitig wird gewi besser sind.

Genau betrachtet und den angenehmen Baum gewahlt, beginnen Sie nicht, es zu zeigen, fordernd, dass es die Energie gegeben hat. Doch wird es Ihnen sicher nicht sehr angenehm sein, wenn der vorbeigehende Fremde zu Ihnen beikommen wird und wird auf das Auge mit dem Finger zeigen. Ist den Baumen es gefallen solche Wechselbeziehungen nicht. Es ist notig begriffen, mit dem reinen Herz und den Gedanken, ohne mentalen Mull anzuknupfen. So wird der gefallende Baum Sie und rufen, wenn Sie ihm in diesen Moment energetitscheski herankommen, so wird der Baum mit der funkelnden Freude mit Ihnen umgehen.

Lassen Sie dem Korper selbst wenn auf kurze Zeit zu, geschwacht zu werden, die Vibrationen und die Warme zu fuhlen. Sie empfinden Sie auf den Handflachen die Dichte oder pokalywanije, bedeutend, dass dieser Baum-Spender, der den groen Vorrat der Energie hat. Aber wenn Sie podsarjaschatsja von der Energie dann beginnen werden, wenn sie in Ihnen und ohne das ubersprudelt, so wird der Baum Sie nicht ubernehmen wird und von sich verschieben.

Moglich, Sie werden sich die Lunge unwohl fuhlen. Man braucht, es zu beachten. Es gibt die lustige Weise zu erkennen, ob resonirujete Sie in diesen Moment mit dem Baum.

Man muss die Folie von der Tafel Schokolade von der Hand und von der kleinen Entfernung, neben dem Meter reiben, sie zu sympathisch fur Sie dem Baum strecken. Die moglich zwei Varianten der Entwicklung es des magischen Rituals. Erster – wird sich die Folie zum Baum recken, es kommt Ihnen heran; zweiter – wird zur Hand festkleben, bedeutet, in diesen Moment ist notig es sich mit diesem Baum nicht zu umgehen.

Energetitscheski sind die Baume fahig, uns vieles zu geben. Die Neurosen zu heilen, die stadtische Mudigkeit, die Apathie abzunehmen. Jeder Mensch hat den Baum.

Die grunen Verwandten haben die mannigfaltigen Charakteristiken – in puncto der energetischen Wechselwirkung.

Die Kiefer kann die Aura des Menschen von der nebensachlichen Einwirkung reinigen. Zur Schonen der Kiefer passender, hinter der Hilfe mit dem weiten Herzen zu behandeln. Die Kiefer mit der Leichtigkeit kann und erhohen Ihr Geist heben. Wenn Sie irgendwelche ernste Frage qualt, wird die Kiefer, wie es vorsagen, zu entscheiden. Die Kiefer – unser gruner Verwandte der Ruhe, der reinen Gedanken und des schopferischen Flugs. Die Kiefer wird die Neurosen wie ihr kein Mitmensch heilen.

Die Weide nesatejliwo strahlt die Energie aus, die in der Frau die magischen Fahigkeiten wecken kann. Aber dabei ist ihre Energetik gleichgultig; die Weide interessiert die Problematik schwarz und wei in unserem weltlichen Leben nicht. Sie wirft sich nur den Gesetzen des Gleichgewichtes und der Harmonie unter. Die Weide – der Baum launisch, nicht die Tatsache, dass sie wollen wird, mit Ihnen anzuknupfen.

Es ist in dieser Hinsicht der Ahorn weniger anspruchsvoll. Dieser Baum schenkt das herzliche Gleichgewicht einem beliebigen Menschen. Wird mit der Uberzeugung sattigen, wird ermoglichen, Ihre innere Kraft zu empfinden, wird vom durchsichtigen Schleier urawnoweschennosti bedecken. Sowie wird von den heftigen Konfliktleidenschaften und den emotionalen Explosionen befreien.

Die gottliche Natur der Menschheit verkorpert die Esche. Weise, er hilft den aufrichtigen Sucher der Erkenntnis, die metaphysischen Fahigkeiten zu finden, die Vorausbestimmung zu verstehen. Der Verkehr mit jassenem soll auf dem begriffenen und nachdenklichen Niveau geschehen. Weil fur die scherzhafte Neugierde, die Zukunft die Esche erkennen zu bestrafen kann – werden Sie sich opustoschnno, physisch ermudet und sogar seelisch krank fuhlen.

Nach druidskim den Quellen, zeigt das Eichenholz von sich der heilige Baum. Er wird die grenzenlose Zahl der lebenswichtigen Energie dem Menschen geben, der mit ihm kontaktiert. Aber das Eichenholz lasst an sich nur die gesunden Menschen, da seine Aura sehr machtig heran. Das Eichenholz sympathisiert mit den Kampfern, den starken Menschen, den Ringern. Sorgsam behandelt ihre Seelen und sogar kann das Teilchen der Langlebigkeit schenken.

Die zarte und mitleidige Birke mit der Freude wird die kranken Menschen heilen und wird die herzliche Harmonie wieder herstellen. Die Birke besingen wie der Baum des Lebens verdient. Fur den fruchtbringenderen Verkehr ist es besser, neben ihr zu leben, in der Nahe der Behausung zu pflanzen. Doch ist die Birke fahig, der bosen Geister, die schrecklichen Traume zu vertreiben.

Der stadtische Sanitater die Pappel saugt die negative Energetik aus der Umwelt ein. In der fur sich naturlichen Weise verbessert er den allgemeinen okologischen Hintergrund. Bis zur Welt der Menschen mit ihren oft flachen Problemen ihm gibt es keine Sache.

Die nahen Beziehungen festigt die Erle. Und als es gibt als mehrere Familienangehorigen, besonders wird die Erle sie (der Verwandten) unterstutzen.

Auf die philosophische Art wird die Fichte stimmen. Sie wird helfen, die Emotionen zu beobachten und, sie zu kontrollieren.

Die Marone (weiblich) – der energetische Egoist, obwohl seine reinen Strome das Unwohlsein abnehmen.

Es arbeitet mit der sexuellen Energie die Zypresse. Energetisch podpitka der Zypresse verstarkt die Potenz, veredelt den Mann, und opletajet von seinem Muster der Unwiderstehlichkeit.

Der Baum der weiblichen Kraft – nimmt der Apfelbau
m, den ersten Platz im Horoskop der Druiden ein.

Der unmoralische Apfelbaum richtet sich nur nach den Naturgesetzen, deshalb jene sexuelle Energie, die sie gibt, es ist notig aufmerksam zu verschwenden.

Unsicher in sich der jungen Fraulein wird der Apfelbaum energetitscheski nachspeisen. Ihnen nichts bleibt es ubrig, auer, wie die Schonheit zu genieen.

Auf viele Jahre kann nur ein-einziger Verkehr mit der Ulme ausreichen. Dieser Baum fur die echten Manner. Die Ulme wird beliebige Vorhaben des starken Menschen unterstutzen, aber den Pechvogeln wird auch den Bruchteil der Aufmerksamkeit nicht schenken.

Es nur wenige Bewohner des Waldes, die vom ergebenen und reinen Leben leben. Im Diskurs der Freundschaft braucht man, und die Dankbarkeit nicht zu vergessen. Naturlich, nach der Bekanntschaft und dem Verkehr kaum bei Ihnen wird der Wunsch entstehen, die Kippe neben dem neuen Bekannten zu werfen.

So dass verlieben Sie sich in unser Unsprungliches! Seien Sie zu ihm aufmerksam, doch kann es vieles in Ihnen selbst offnen. Verlieben Sie sich es ist tatsachlich uneigennutzig, und die wunderbaren Garten der Wahrheit werden beginnen, Ihnen die Turen der Erkenntnis zu offnen.