Emili Bronte. Hinaufzuchtend die Dammerung

Man sagt, dass die Hauser auch die Wande behandeln, aber uber, das Haus Bronte es zu sagen es war verboten: verlierend fur die kurze Zeit fast die Halfte der Familie war der Vater nicht der beste Genosse fur die Spiele, aber doch sorgte sich um die Familie wie konnte. Einmal hat er nach Hause Dutzend spiel- soldatikow angefahren, und die Freude der nicht verwohnten Kinder war dies, dass aus den Spielen mit soldatikami die ersten literarischen Experimente der Kinder gewachsen sind: gleich alter, Emili und ihre Schwester Enn erdenken fur sich die Marchenwelt unter dem Titel Gondal.

Aber die Phantasien bleiben die Phantasien, und, in ihrer Welt ewig zu wohnen es ist verboten. In Juli 1835 hat Emili in die Schule Roe Head gehandelt, aber es haben dort allen etwas Monate wegen der Trauer nach dem Haus studiert. Es Wurde Scheinen, in satwornitscheskoj gibt es keine Leben nichts gut – jedoch beginnt allen durch etwas Monate nach der Ruckfuhrung Emili, die Gedichte, und zu schreiben wenn auch diese Quelle der Eingebung beginnt, zu versiegen, entscheidet sich, sich in die Schule «Lou Chill» als Lehrer zu begeben.

Mag sein, haben gerade dieser klein, aber doch die padagogische Erfahrung und die schweren Erinnerungen an das Leben im Obdach dazu gebracht, dass Charlotte und Emilija begonnen haben, die Eroffnung der eigenen Pension vorzuhaben. Damit den Wissensschatz zu erganzen, in 1842 begeben sich die Schwestern zu Brussel, wo die Fremdsprachen studieren, die Musik und schreiben das Essay auf dem Franzosischen: gerade haben sie sich als jenen Teil des Epistolarerbes Emili erwiesen, was bis zu unseren Tagen angekommen ist und jetzt wird im Museum bewahrt. Jedoch dauerte und dieser Traum kurz: das Ableben des Tantchens und die Liebesschaffen Charlotte bringen zur Ruckfuhrung der Schwestern nach Hause. Jetzt wird Emili bis zum Lebensende die verwandten Penaten nicht verlassen, aber wird in ihnen die Eingebung fur die Gedichte schopfen.

Und ihrer inzwischen wurde immer mehr und grosser: in 1846 erscheint die poetische Sammlung die Gedichten Karrera, Ellissa und Ektona Bellow, bekommend die ziemlich hohe Einschatzung der Kritik. Und wenig wusste wer, dass unter dem Pseudonym Ellissa gerade Emili Bronte floh: der Erfolg, wenn auch hat und anonym, okrylil sie eben angeregt, die Arbeit am Hauptbuch ihres Lebens fortzusetzen. Der gewittrige Pass uber die tragische Leidenschaft verwohnten jungen Madchens Ketrin Ernscho und demonitscheskogo, den Zigeuner ahnlichen Findlings Chitkliffa war in 1847 veroffentlicht und zuerst hat die Anerkennung beim lesenden Publikum nicht begegnet. Offenbar, es hat die Schriftstellerin noch grosser angeregt, in sich — und ihre einzige Abfahrt aus dem Haus geschlossen zu werden wurde schicksalhaft.

… Das Leben des Bruders Charlotte und Emili hat sich nicht weniger traurig, als bei ihnen selbst gebildet. In 1843 wurde Brenuell Bronte Lehrer beim Sohn Priesters Edmunda Robinsona und wahrend des Aufenthaltes in der Familie hat sich fur die Frau Misters Robinsona von Lydien leidenschaftlich begeistert. Zwei Jahre spater hat der Mann den Verrat geoffnet und hat den Lehrer entlassen: heimgekehrt, fing jener an, den Alkohol und das Opium zu missbrauchen, an den sich noch in der Jugend gewohnt hat. Das alles hat dazu gebracht, dass bei Brenuella die Anfalle wei gorjatschki, und spater und der Tuberkulose angefangen haben. Leider, die Diagnose war zu sehr spat gestellt, und am 24. September 1848 ist Brenuell Bronte gestorben. Und Schwester Emili, auf seiner Beerdigung erkaltet, ist erkrankt und am 19. Dezember ist von der selben Krankheit gestorben.

Es wurde scheinen, darauf und folgte, unsere Geschichte — aber das Leben nach dem Leben fur Emili nur zu beenden fing an. In 1850 hat Charlotte Bronte den Gewittrigen Pass neu herausgegeben, in ihn den biographischen Artikel und die Auswahl der Gedichte der Schwester aufgenommen: der Erfolg des Romanes war dies, was schon nach dem Tod und Charlotte, und Emili die Gesellschaft namens die Schwestern Bronte, der sich mit den Studien und mit der Popularisierung ihres Erbes beschaftigt in 1893 erscheint. Die Gedichte Emili vergleichen mit der Lyrik Blejka, Schelli und Byrons, und die Nachklange des Gewittrigen Passes tonen in der Rockpoesie: als der Name des Romanes ist eines der ersten Lieder beruhmter britischen Sangerin Kejt Bush, erreichend der ersten Platze in den Hitparaden Grobritanniens und Australiens genannt. Und der bekannte Autor der Lieder Dschim Stejnman unter dem Eindruck vom Roman hat die Ballade It’s All Coming Back to Me Now geschrieben, die Selin Dion und noch ein Riese des Kunstschicksals beim Namen Mit Louf sangen.

Jedoch hat das unerwarteteste Echo des Erbes Emili Bronte am Anfang 2009 getont, wenn den Ton in der Pop-Kunst begonnen haben die Vampire aufzugeben: einige Motive des Passes waren in kultisch heutzutage Serien der Bucher Dammerung, bis zu den Zitaten aus dem Roman in der Erfullung Hauptheldin Belly verwendet.

Den Moment ergriffen, hat der Verlag HarperCollins den Roman in der Erledigung, die den Buchern der Serie der Dammerung ahnlich ist, und mit der Aufschrift das Lieblingsbuch Belly und Edwards ausgegeben. Und die Zuschauer des britischen Fernsehsenders UKTV Drama haben den Gewittrigen Pass als das romantische Hauptbuch aller Zeiten anerkannt.

Also war armem Emili die mystische Lebensauffassung immer eigen — und wer wei, ob sie solchen Finales — spat, aber doch glucklich voraussah