Die Ironie des Schicksals. Was von uns wollen von oben

Ich habe den unvergleichlichen Sinn fur Humor des Schicksals seit langem bewertet. Manchmal gibt es keine Krafte, zu lachen, weil ich genau nicht wei, dass von den Witzen sie vorfuhren will.

Was ich anvertraut werden muss, man braucht, nicht geschwacht zu werden, weil nur schlechter weiter sein wird Was in Wirklichkeit das Leben nicht die zuckersusse Watte, oder was sie nicht so schlecht ist, wie sein konnte Zum Wohl ist sie mir gegeben, oder zum Nachteil

Zum Beispiel, man muss in einer Person des idealen Liebhabers, des Freundes, des Vaters, des Sponsors … Aber finden kaum plane ich ich solchen Menschen, das Schicksal beginnt, mir roschizy zu bauen.

Wir werden vermuten, ich wollte es zum Tag seiner Geburt einfach gratulieren. Bereitete sich im Voraus vor, erdachte den Text. Wenn nur zufriedenzustellen, wenn nur sich, wenn nur gemerkt zu werden … Eben was zu gefallen Die Mitternacht. Die Finger werden in die telefonischen Tasten krampfhaft gezeigt, allen und sofort wunschend. Ich will davon von erstem gratulieren! Nach der Minute kommt die Antwort: «Dass»

Noch geht nach der Minute, wenn man mich schon in die Wiederbelebung absenden kann, die Fortsetzung: «Danke, naturlich, aber den Geburtstag habe ich bei mir morgen …» Also, ja, seine erste gratuliert, aber so beeilte sich, dass die Aufmerksamkeit auf den Kalender nicht gewandt hat. Wacker-wacker dort oben! Ich lachte lange, wobei ganz aufrichtig ist. Im Allgemeinen, das Schicksal hat nicht vergeblich gespasst – er hat sich wtorossortnoj als das Schwein erwiesen. Also, bekomme ich warum niemals, was ich, rechtzeitig will

Wird sich erinnert, zwei Jahre gefiel mir ein Junge. Ich schrieb daruber die Gedichte, gestanden einander die Liebe ein. Einmal hat er aufgehort, auf meine Klingeln zu antworten. Und die allgemeinen Bekannten haben sich verwundert, wenn erkannt haben, dass wir uns mit ihm trafen. Er, sagen, mit anderem ja soviel der Zeit zusammen. Und nach einem halben Jahr ist er zu mir zuruckgekehrt. Ich habe verziehen, und wieder sagten uber die Liebe. Und nach dem Monat hat er wieder aufgehort, auf meine sms zu antworten. Wenn er sich nach einem halben Jahr entschieden hat, zuruckzukehren, war ich anderer Mensch schon, und waren mir es unendlich nicht notig mag ich, will ich, verzeih. Es dauerte dieses halbe Jahr, bis ich darauf sms und die Klingeln zu antworten habe satt.

Kann, das Schicksal wunscht das Gute und es ist uns hoch schatzt, sofort nicht willfahrend Oder unterrichtet, zynisch, nicht zu fuhlen zu sein, und es ist einfach und ohne Reflexion, das Liebesbedurfnis zu befriedigen Aber es was dann das Schicksal gibt Denn ubernehmen wir nicht fur sie den Menschen, in den wir uns, der wir verlieben wahnsinnig wollen

Wie, sagen Sie, in dieses Schicksal nachzuprufen oder daran nicht nachzuprufen, dass ich ich selbst sie schaffe Ja selbst wenn solches Beispiel, zur Liebe der Beziehung nicht der Habende.

Mich haben in die Zeitschrift engagiert, mit der ich etwas Jahre auerplanmassig zusammenarbeitete. Aller prima, arbeite ich auf der Lieblings- und mir gut bekannten Arbeit. Geht zwei Wochen. Der Boss erklart, dass die Zeitschrift die Existenz, der ganzen Danke einstellt, aller sind frei. Ich suchte nach diesem Fall die Dauerstellung ca. ein Jahr.

Kann, das Schicksal hat ein Ziel oblamywat die Wonne und, mich in der standigen Anstrengung zu halten Kaum zu gestatten, hinaufzusteigen, um spater schmerzhaft fallen zulassen Aber warum das alles Damit ich von allen Kraften bewahrte und schatzte, dass ich habe So wird doch nicht helfen. Damit ich uber dem unsinnigen Schicksal zusammen mit ihr gelacht habe Das Ehrenwort, mit dem Sinn fur Humor bei mir aller ist es in Ordnung sein.

Kann, das Schicksal schlielich wenn wird lachen es ist von mir herzensgerne notwendig, wird mich zur Harmonie und dem Gluck bringen. So zu sagen, durch, ternii zu den Sternen. Oder ich soll in der Weise ganz gut im Leben verdienen, es ist fur ganz schlecht vorlaufig, gezahlt.

Oder das Schicksal gilt nach den indischen Gesetzen, und mich fur sie – die am meisten niedrigste Kaste. Eben es ist von mir notwendig man kann lachen. Jedes ist moglich.

Ich bin doch auch in vieler Hinsicht vor dem Schicksal schuldig. Ich wei, sie gab die Chancen, die ich nach der Dummheit verpasst habe. Aber wieder, dass ich verpasste, schien mir zu jenem Moment unbedeutend, unnutz, uninteressant.

Warum kann das Schicksal nicht machen so, dass das Gluck nicht in der Entfernung unterschieden wurde Wahrscheinlich, hofft auf unsere Auffassungsgabe.