Die Geruche Capris. Die Wunderinsel fur die Glucklichen

Wenn das Schicksal Sie in die italienische Provinz die Kampagne eintragen wird, besuchen Sie die Insel Capri, bis zu der nur 45 Minuten mit dem Motorschiff von Neapel unbedingt. Capri — schiwopisnejschi die Insel im Tyrrhenischen Meer. Es ist der popularste italienische Meerkurort von der Zeit der Existenz der Romischen Republik. Das alles dank der Natur und der malerischen Strandlinie, sowie den Hohlen und den Grotten, bekanntesten deren Blau. Er ist fur den Besuch nur ins sonnige Wetter geoffnet! Aber auf Capri findet anderer … das Blaue Licht in der Grotte fast nicht statt es sich wegen prelomljajuschtschichsja und fallend auf die Wande des Eingangs der Sonnenstrahlen in der Hohe die 1,3 Meter ergibt, die und vom weien Sandgrund widergespiegelt werden.

Auf der Insel Capri gibt es zwei Stadte — eigentlich Capri und Anakapri. Und mit dem Schiff hierher kann man aus Neapel und Sorrent heranschwimmen. Sie erinnern sich, popular in 1990 Jahren das Lied Aleksejs Glysina den Spaten Abend in Sorrent Es ist nebenan!

Noch der Kaiser nannte Capri als das Paradies des Muiggangs den August. Hier gibt es allen fur die einsame Erholung: das Turkismeer, die sehr schonen Landschaften, die Grotten, die heftige Vegetation, die Ruinen der romischen Hauser, die majestatishen Tempel, die Villa, die Schlosser, die Palaste, die bildschonen und Juweliergalerien…

Hundert Maler und der Schriftsteller schopften hier die Eingebung. Viele ihnen, einmal angekommen, besuchten die Insel wieder und wieder, und einige — blieben fur immer. Hier kamen die groen Schriftsteller und die Dichter Leonid Andrejew, Iwan Bunin, Konstantin Paustowski, Iwan Turgenew, Grem Green, Andre der Jude, Heinrich und Thomas Mann, Somerset von Moem, Rajner Marija Rilke, Pablo Neruda, Oskar Uajld, Regisseur Jean Cocteau, Architekten Le Corbusier, die Maler Amedeo Modigliani und Iwan Ajwasowski, die Politiker Wladimir Lenin, Anatolij Lunatscharski und Uinston Tschertschill und, naturlich, Maksim Gorki vor. Der Sanger der Revolution hat hier im Allgemeinen 15 Jahre durchgefuhrt! Alle drei Villen, wo Gorki lebte, sind von den Gedenkmosaikbrettern mit seinem Portrat jetzt bemerkt. Und, wenn er zu Russland nach der dringenden Einladung Josephes Stalins, der Schriftsteller nicht zuruckgekehrt sein wurde, ich bin uberzeugt, wurde noch lange … leben

Gerade wurde hier, in der Villa Kurzio Malaparte auf der Insel Capri in 1963 der Film Jean-Luke Godara Verachtung gedreht, und es ist spater, in 1981 — der Film die Schale Liliany Kawani. Hier erscheint die Empfindung, als ob Sie selbst — die handelnde Person des Filmes. Sind ulotschki und die Landschaften Capris so marchenhaft!

Auf dem Wagen hierher, nicht zu gelangen, deshalb kann man das Schiff bis zur Insel, und spater vom Minibus (fur 2 Euro) oder das Taxi (20-30 Euro) ausnutzen. Alle Wege auf der Insel sind unendliche Papierschlangen, und ulotschki sehr eng. Manchmal, um mit anderem Touristen einander zu verfehlen, man muss seitlich gehen. Es ist interessant, dass es auf Capri, auer es sei denn des Februars, der Regen nicht vorkommt. Deshalb kommen hierher nicht nur fur die Schonheiten an, sondern auch, wankend in sagasowannych die Stadte die Gesundheit zu verbessern. Und noch — auf den Fischfang!

Man kann auf der Jacht in See gehen, den Boot oder den Schiff und soviel, nach Herzenslust Fischfang zu treiben! Moglich, auf dem benachbarten Schiff wird irgendwelche weltweite Beruhmtheit oder der Millionar aus der Liste Forbes Fischfang treiben.

Die Erholung auf Capri ist unvergesslich. Hier bluht aller immer, sogar im Winter. Uberall die gemutlichen Restaurants, die Boutiquen der Kleidung und des Juwelierschmucks mit den ungewohnlichen Korallen und den Kameen auf den Muscheln, den Karneolen und dem Turkis. Hier kann man nicht nur die Nummer im Hotel, sondern auch die elegante Villa mit dem prachtigen Garten und dem eigenen Schwimmbad abnehmen. Aus den Sehenswurdigkeiten der Insel braucht man, die Flache Umberto I zu bemerken, wo die Dutzende der Geschafte der weltweiten Handelsmarken gelegen sind. Und das Statut von den Kaufen, man kann in die wunderbaren Cafes hineinschauen, wo die Besitzer die Feiertage und die Festivals fur die Touristen veranstalten.

Auf Capri muss man die ganze Zeit heraufkommen. Man Braucht, zur schneeweien Kirche Heiligen Stefana, und spater zum Palast Tscherio hinaufzusteigen. Ihm schon 700 Jahre! Hier, auf Capri, befindet sich auch die beruhmte Kaiserliche Villa Damekuta und die Phonikientreppe, der Aufstieg nach der anderthalb Stunden einnimmt.

Aus der Stadt Capri in Anakapri Sie wird der Linienbus fur 2 Euro fortbringen. Anakapri — das ganz kleine Stadtchen. Einerseits befindet sich von der Autobahn das historische Zentrum mit den Tempeln, den Boutiquen und das Cafe, und mit anderem — die Hauptsehenswurdigkeit des Stadtchens — die Villa Sankt-Mikele. Hier der Sehnen der bekannte schwedische Arzt und Schriftsteller Aksel Munte. Sein Haus ist der romischen Marmorstatuen und der antiquarischen Mobel voll. Er legte die Sammlung bis zum Ende der Tage an und sogar hat das autobiographische Buch die Legende uber Sankt-Mikele geschrieben. Aber man ist die Hauptsehenswurdigkeit seiner Villa — die sich von ihr offnenden Arten wohl, und in den Garten, die Sankt-Mikele umgeben, die Vogel singen wie im Paradies!

Man darf nicht nicht und uber die Geruche Capris sagen, wo sogar im Winter die Mimosen und die Rosen bluhen, fruchten die Apfelsinen-, Zitronen- und Mandarinenbaume. Und dank ihm ist die Atmosphare mit den paradiesischen Geruchen ausgefullt.

Hier, auf der kleinen Insel, in 1380 war das erste italienische Parfumlabor geschaffen. Es hat sie mit Genehmigung des Papstes der Vater-nastojatel des Kartusianski Klosters Heiligen Dschakomo geoffnet. Und die ersten Geister im Labor, das Kertosa genannt haben, haben fur Konigin Dschowanny Anschujski, besuchend Capri geschaffen.

Dieses Labor gilt und heute! Die Parfumeure verwenden die selben Methoden der Herstellung der Geister, dass auch kartusianskije die Monche. Alles Parfum wird von den limitierten Sammlungen und nur aus dem Rohstoff der hochsten Qualitat ausgegeben. Es werden die Flakons auch nur manuell eingepackt. Fur die Manner verwenden die Essenzen, die aus dem Rosmarin bekommen sind, den auf Monte Solaro sammeln, und fur die Damen — die Essenz aus der wilden Nelke.

Aus einer Menge der im spezialisierten kleinen Geschaft angebotenen Aromen habe ich Corallium, aufnehmend die Holznoten, den Geruch der Graser, der Farben und der Fruchte der Insel Capris, und Mediterraneo, riechend nach der Zitrone und dem grunen Tee gewahlt. Die lokalen Geister kann man und per E-Mail, und telefonisch kaufen. Dieses originelle Parfum — die schone Erinnerung an die Wunderinsel, wohin ich, um sich absolut glucklich wieder zu fuhlen unbedingt irgendwann zuruckkehren werde!