Die Bekanntschaft mit der Stadt. Die kurze Reise

Die neuen Eindrucke und die Moglichkeit zu reisen auf kurze Zeit, die gewohnheitsmaige Lebensweise auf anderem – der Grund zu ersetzen, nach denen viele gern haben. Ich verhalte mich dazu, wer gern hat, verschiedene Stadte zu besuchen.

Warum gerade die Stadte Ich lebte nur in den Stadten immer, und mir ist es interessant, wie sie in den Dutzenden, Hundert und Tausende Kilometer von mir aussehen. Auf die Bekanntschaft mit der neuen Stadt kann man allen etwas Tage oder sogar der Stunden ausgeben und, viel Eindrucke und Empfindung der verhangten Fahrt zu bekommen. Fur die Stranderholung wird wesentlich mehr Zeit, die Halfte oder ein ganzer Urlaub, um dazuzukommen, sich, zum Beispiel, gefordert ins Regime der Erholung umzustellen. Und sich beim Meer erholend, kann man einen Tag wahlen, die Exkursion kaufen oder, den Wagen leihweise nehmen und, die nachste Stadt besuchen. Die neuen Stadte kennenlernend, ist es moglich, zuruckgekehrt, von den ganz neuen Augen, die Heimatstadt anzuschauen, verstanden, was darin interessant und schon oder im Gegenteil ganz ungeeignet ist.

Wie die Bekanntschaft mit den neuen Stadten zu organisieren Verschieden. Es kann die eilige Dienstreise sein, wenn auf die Spaziergange nur ein Paar Abende nach dem Werktag, sonst und gar etwas Stunden bleibt. Auf andere, eingeplanten Fahrten bereiten sich Monate vor oder sogar beginnen, zu traumen, wir werden zulassen, im Juli: Und dem folgenden Sommer werde ich … fahren. Es verbunden sein kann wie mit dem komplizierten Zeitplan der Urlaube, als auch – wird der Zug auf andere Seite der Erdkugel mit dem Wert der Fahrt ziemlich teuer umgehen. Die dritten Fahrten entstehen spontan und fangen Worter an: Und ob auf uns auf abgabe- in … zu fahren. Etwas Stunden auf dem Wagen oder die Nacht im Zug – und die Reisenden beim Ziel.

Eine langwierige Vorbereitung auf die Reise ist eine Auswahl der Jahreszeit. Bei uns taut der Schnee, unter den Beinen der Schmutz und der Schlamm nur, und darin, unbekannt bis die Sudstadt bluht schon aller. Und wenn bei uns aufbluht – dort schon die Sudsonne hat das ganze Kraut ausgebrannt. Nach dem Norden ist es besser, sich im Juli zu begeben, in Moskau ist es zu dieser Zeit schwul und es wird der Asphalt geschmolzen, und in Archangelsk oder Irkutsk ist hei kalt, warm, komfortabel. Einem gefallt, aus dem Winter in den Sommer zu fliegen, und andere lieben die heftigen Veranderungen des Klimas nicht. Jemandem gefallt, zu die erwarmte Sonne den Steinen des altertumlichen Tempels anzuruhren, und jemand sieht mit dem Entzucken die Wolkenkratzer Astanas und Dubais, sich verwundernd, wie es dem Menschen aller fur etwas Jahre gelang, diese Pracht an der Stelle der Steppe und der Wuste zu schaffen.

Auer dem Urlaub, den Perioden, wenn sich viele in die Reise begeben, fur die Russen sind die langen Neujahrs- und freien Maitage. Es nicht verwunderlich – die freien Tage im Januar, wohin dort, wo warmer angenehmer durchzufuhren. Die sonnigen Ausgehtage Ende Fruhling kann man mit dem Komfort und auf dem Lande oder immerhin, sich durchfuhren in die Fahrt zu begeben. Es gibt bei diesen Fahrten nicht die angenehmsten Besonderheiten: die Karten zu kaufen sowohl, die Hotels besser im Voraus zu buchen als auch, sich darauf vorzubereiten, dass die Preise fur alle wachsen.

Wie es besser ist, die neue Stadt kennenzulernen Bei allen die Weisen. Man kann muss im Voraus und die Reisefuhrer, die Rezensionen der Reisenden lesen, die Listen der Sehenswurdigkeiten und sakatschiwat in den Computer die ausfuhrlichsten Karten und die Worterbucher anzulegen. Und es ist moglich, das alles habend, ist es einfach, zum alten, historischen Zentrum anzukommen und, zu gehen, nach den Straen zu schlendern, die Hauser, die Tempel und die Schilder, der Touristen und der Ortsbewohner betrachtend. Die ideale Variante – sich bei Anbruch der Dammerung zu irren, aufgeklart, dass das Internet auch die Karte nicht gefangen wird wird nicht beladen, und die Menschen sagen weder russisch, noch englisch. Allmahlich wird die Karte nicht flach und unverstandlich, und von den raumlichen und ausgefullten Eindrucken, die Entfernungen auf ihr werden von den Minuten des Gehens gemessen werden: Nicht, dorthin werden wir heute schon nicht ankommen, und hierher werden wir unbedingt hineinschauen. Der Papierreisefuhrer wird geruttelt und wird sich die Vermerke anschaffen, und das Smartphone wird die Eindrucke ins Blog absenden.

Man ist wieviel die Zeit auf die Fahrt auszugeben Ich meine, dass man im Exkursionsregime mehr ist als Woche durchfuhren es darf nicht, es tritt die Ubersattigung. In die Stadte, die es unmoglich ist, fur sieben Tage – zum Beispiel, umzugehen, nach Moskau und Sankt Petersburg, – braucht man, nochmalig, und, moglich, nicht einmal anzukommen. Die kleinen Stadtchen, die man fur etwas Stunden umgehen kann, besser, langsam umgehen – so, wie gehen ihre Bewohner gewohnlich. pobywaw in einem solchem Stadtchen im Gebiet Tver, haben wir entschieden, dass Toropez eine Stadt ist, wo sich niemand beeilt.

Was in der Stadt anzuschauen Zunachst – die allgemeinbekannten Sehenswurdigkeiten. Ist uberzeugt, dass man vom Organisator der Reise die nicht touristische Reiseroute nicht fordern darf, wenn gewohnlich, den aller gehen, noch nicht vorbeigekommen ist. Erstens Ejfelewa der Turm und die Jelissejski Felder, und ja dann die Gassen Paris. Die folgende Etappe – die Aussichtsplattform, wenn sie ist. Nicht zu vergessen, in die beilaufigen Geschafte hineinzulaufen, sich bemuhend, jene Waren zu finden, die es an anderen Stellen nicht gibt. Ende Fahrt, wenn es interessant ist, in den modernen Teil der Stadt hineinzuschauen und, sich zu uberzeugen, dass sich die Schlafbezirke sogar in verschiedenen Landern voneinander nicht allzu unterscheiden.

Am letzten Tag, bei der Moglichkeit hineingelaufen, in die gefallenden Stellen nochmalig und der Souvenir gekauft, an Bord des Flugzeuges, den Zug oder den Bus zu eilen, die nach Hause absenden werden. Und, die Stadt aus dem Bullauge des auffliegenden Linienschiffs schauend, zu entscheiden – wasche es die Stadt oder nicht Ob man hierher noch einmal – in der Gesellschaft, in der Einsamkeit oder mit der Familie zuruckzukehren Braucht, – um einen zu betrachten, was misslang diesmal zu sehen In andere Jahreszeit, auf die Woche Oder zu entscheiden, dass es hier grosser nichts interessant und bei der nachsten Moglichkeit gibt, sich weiter zu begeben, die neue Stadt kennenzulernen.