Der schlaue Teufel. Am geheimnisvollen See

Um das alles anzuschauen, hierher kommen die Menschen fast mit ganz der Welt an. Sie suchen das Tor in die parallelen Welten, die raum-vorubergehenden Kanale und ubrig im selben Geist …

Die Mehrheit omitschej meinen, dass mit Koschoje (noch einen Titel des Sees) bei den Menschen das Dach, und das Wasser darin – bose fahrt., Zum Beispiel, ein Madchen hat, und wenn heimgekehrt ist gebadet, wurde aus dem Fenster hinausgeworfen. Noch sagen, dass in Okunewo nicht nur die harmlosen Anhanger des mystischen Lernens, sondern auch die Sucher der Schatze streben. Nach einer der Legenden, im Bezirk ist der Staatsschatz Kutschuma – des Herrschers des Sibirischen Khanates verborgen. Jenes am meisten, der Jermaka versenkt hat, es in die Falle gelockt. Die fur den Anfuhrer rachenden Kosaken haben die Reste der Armee des Khanes irgendwo in den hiesigen Randern eingeholt, aber das Gold-briljanty und die ubrigen Werte wie durch die Erde sind … durchgefallen

Warum habe ich mich dorthin versammelt

Die Mehrheit aus den anerkannten und nicht anerkannten Forscher anomal auf der Erde meinen, dass dieser, angeblich die althergebracht-Russen schlimmstenfalls die tatarischen Territorien – das Areal des Bewohnens altertumlichste Zivilisation, der moglich, mit den auerirdischen Wurzeln, der Toten infolge irgendwelcher globaler Katastrophe.

Und an der Stelle des Sees stand der Teufel mit den angrenzenden Sumpfen die Stadt und der Tempel. Im Tempel der Band sieben Kuppeln, darin, wie sich in der Schatulle, der gewisse denkende lebendige Kristall befindet, seinen Haupttalisman und das Heiligtum. Er strahlt die machtigste Energie bis jetzt aus, und darin, wie im riesigen Computer, nicht nur alles Wissen der weggehenden Welten aufgezeichnet sind, sondern auch ist die Entratselung der Rettung unserer modernen Zivilisation chiffriert. Der Tempel ist aufgebaut, nach einer der Versionen, der gewissen Rasse hellhautig, blauaugig, russowolossych der Riesen, die nachher hinuberkommend zu Indien und dort die Gotter wurden. Nach anderem – die Menschen-Affen, die auch in der indischen Folklore wie Zaren Chanuman und sein Volk belichtet sind. Ubrigens in vielen hiesigen Titeln – die indischen Wurzeln. Und der Fluss Om, der die Stadt Omsk nannte, ist dem heiligen Laut der kosmischen Vibration – das Ohm … Im Allgemeinen verdachtig harmonisch, das alles brauchte man, am meisten … zu prufen

Okunewo

Es ist das typische sibirische Dorf auf hoch dem Ufer des Flusses der Verpackung. Die Hauser hier hauptsachlich gehackt, die Kinder laufen uberall, die Manner lokal auf dem Pferdchen rollen die Angereisten – das Geld verdient.

Im Winter ist es hierher, sichtbar, du wirst nicht gelangen, und die schlauen Bewohner erzahlen, dass gerade zur Schneezeit und jede anomalen Erscheinungen geschehen: das Leuchten verschiedene, feurigen Kugeln hinter dem Fluss und ubrig.

Im Wald bei vielen Baumen sind die Gipfel abgeschlagen, als ob tatsachlich etwas, fliegend, sie hat gestoen. Oder der unverstandlichen Weise hat zusammengebunden, hat auf einem bestimmten Grundstuck des Stammes gebogen, und spater hat bemitlittenund wieder hat erlaubt, gerade zu wachsen.

Und okunewzy sind mit omitschami – die Stelle um den Teufel giblyje solidarisch. Die Pferde, sagen, verzichten, zum See heranzukommen. Hier zu baden es wird sich nur der Geisteskranke entscheiden, weil das Wasser wenn auch und durchsichtig, und anscheinend der Grund sichtbar ist, aber in Wirklichkeit gibt es es tatsachlich – des Grundes … nicht

Hinduistisch aschram

In 1994 hat die Anhangerin Gurus Schri Babadschi in einem der landlichen Hauser den Tempel organisiert. Darin von Gemeinde wohnt funf Menschen standig, aber in die Sommersaison werden die groen Gruppen der Menschen abgeflossen, die sich im Lager, das speziell fur die Pilger in zwei Kilometern vom Dorf ausgestattet ist befinden. Im Lager kann man das Zelt stellen, es sind die elementaren Bequemlichkeiten – die holzerne Toilette, die Tische, die Bank, den sicheren Abstieg zum Fluss der Verpackung vorgesehen. Neben dem Lager der Altar-Opferstatte (fur nicht gewidmet – die einfach rechteckige Steingrube). Nebenan wohnt die orthodoxe Kapelle und das groe holzerne Kreuz friedlich an.

Nach den Feiertagen meditieren babadschisty lange zusammen, spater zunden das Feuer im Altar – die Stelle an, wo es, nach ihren Begriffen, den Ausgang der gottlichen Energie gibt. Bringen die Opfer: werfen nach dem Feuer den Reis, die Fruchte. Lokal, klar, waren am Anfang uberzeugt, dass auf solchen Treffs auf saklanije das unschuldige Kleinkind geht. Und die Behorden schickten auf die Stelle der geistigen Auflaufe den ganzen Bestand der Bezirksmiliz gefuhrt von der Leitung nervos ab, aber den Kriminalfall kein, fanden … zum Gluck

Der Weg auf Inziss

Um aus dem grundlegenden Lager zum Teufel zu geraten, muss man durch den Fluss zuerst befordert werden und, der Kilometer sieben gehen. Die Pilger nehmen die Gummiboote mit, schleppen sie, blahen auf, schwimmen, wehen weg, gehen, blahen bei der Teufel-koschoja wieder auf. Und doch muss man auch es nur der Weg dorthin, spater … zuruckkehren

Wir haben uns entschieden, bis zu Inzissa – nachst am See des tatarischen Dorfes mit anderer Kuste der Verpackung zu fahren. Es ist kaum weniger als hundert Kilometer in die Rundfahrt. Uns benachrichtigten, was einfach ist so dorthin nicht, zu gelangen. Aber es wenn Ihnen notwendig ist, so werden Sie” dorthin geraten…

Und hier hat die Mystik … Noch angefangen wenn von Omsk bis zu Okunewo fuhren, wir haben keinen Wagen, keines Menschen begegnet. Niemanden. Und auf dem Asphaltabschnitt Okunewo – Inziss das selbe Bild. Spater sind wir zum Sandweg geraten, wo durch etwas Kilometer die Gabelung geschehen ist. Sind stehengeblieben, fingen an wahrzusagen, nach, welchem der Wege, sich, weiter zu bewegen. Und es erscheint der Bus mit dem Schild Inziss, ausfahrend mit dem rechten Weg, entgegen plotzlich. “Ja, uns, es scheint, dorthin”. Wir fahren ziemlich lange, aber es gibt kein Dorf alle, und es gibt keine Orientierungspunkte, der Zeichen auch. Fing an, zu scheinen, dass wir, moglich, nicht bemerkt, sind irgendwelchen unbedeutenden Kongress vorbeigelaufen. Schon haben wir das vor, zuruckzukehren. Und hier sehen wir: es kostet der Mann.

– In Inziss werden wir fahren

– Dorthin, – hat er kurz und gesetzt geantwortet.

Im Dorf in der Strae haben wir nur die bejahrte Tatarin begegnet.

– Wie auf den See zu fahren

– Nichts wei ich, jesschajte vorwarts, dort der Mann, ihn fragen Sie, – erschrocken protaratorila sie.

Keines Mannes zeigte es sich – nur die Hammel, des Schafes, die Ziegen voran, die an und fur sich weiden. Sind das Dorf gefahren. Wohin weiter ist Sind stehengeblieben, fingen an, zu konsultieren. Plotzlich erscheint buchstablich noch der Mann in der Wattejacke nirgendwoher.

– Wie zum See der Teufel zu fahren

– Nicht der Teufel, und Dewi. Warum Ihnen Sie sind es schon gefahren. Man muss in den Anfang des Dorfes, dort die Aufschuttung, nach ihr anderthalb Kilometer zuruckkehren. Werden die groe Grube begegnen, auf Ihrem Wagen sie kann man herumfahren. Spater werden drei Wege, Ihnen nach ausserst recht. Des Halbkilometers bis zum Sumpf, dort werden den Wagen und des Halbkilometers zu Fu werfen.

– Und welche dort das Wasser – Haben wir gefragt.

Er hat sich sehr verwundert, hat nachgedacht und hat vorsichtig gesagt: gut.

Mit den Lachen war alles normal, wir sind sie herumgefahren, aber der Wege zeigte es sich nicht drei, und vier. Sind und fingen fingen an, zu warten, wenn uns wieder helfenwerden.

Warten es musste kurz. Der nachste Mann – diesmal mit dem Hund, – wie auch vorhergehend, ist nirgendwoher erschienen. Ist und sagt sagt: “Ihnen zum See Dewi Fur mir, bitte”. Er hat, wo den Wagen zu stellen vorgefuhrt, und schnell ist im Windbruch verlorengegangen. Wir haben uns es zuerst entschieden zu suchen, um, wo
hier den Abstieg zum See, aber seiner und die Spur prostyl zu fragen. Mein Freund ist und begeistert matjugnulsja nur ratlos gewesen: “Wenn mir jemand das alles erzahlt hatte, hatte nicht nachgepruft…”

Die Waschung

Der See der Teufel-dewi-koschoj scheint tief, obwohl im Zentrum das Schilf wachst. Behaupten, dass sich gerade unter den Schilfen und den Tempel Chanumana mit dem magischen Kristall befindet. Und das Wasser darin, wie die Gelehrten aufklarten, – gewohnlich, so dass die Sache, offenbar, nicht nur in der chemischen Verbindung. Ubrigens gibt es im Gebiet Omsk die wirklich heilsamen Seen – Linwo und Danilowo.

Nach dem ganzen Perimeter Dewi – das Sumpfland. Zum offenen Wasser zu gehen es ist nur nach den speziell niedergeworfenen Birken moglich. Wir sind das erste Mal gegangen, auf brewnyschkach, wie die Seiltanzer balancierend. Der Mucken, der Bremsen und der kleinen Fliegen, klar, war es, viel.

Wenn bis zum See gelangen sind, haben sich doch entschieden, ins Wasser hineinzukriechen. Sofort wollten eintauchen, aber etwas hat uns angehalten.

Vorsichtig hat es sich pljuchnulis, und hier herausgestellt, dass des reinen Wassers darin des ganzen Halbmeters, sonst und 30 cm auf der Oberflache. Und unter ihr – der Torf und die Wasserpflanzen. Und man kann nur streng horizontal, und schwimmen kaum wirst du das Bein kaum hinablassen, das zartliche Gras-murawa beginnt dich, und akkuratnenko zu bugeln, weich einzusaugen. Das Grauen! Im Allgemeinen, wir sind auf den kleinen Sumpferdhaufen mit Muhe hervorgetreten, sind gegangen zuruck und schnell haben sich bekleidet, sich von gnussa rettend.

Ein Bisschen spater haben an jener Stelle, wo wir eintauchen wollten, das Experiment durchgefuhrt. Haben dreimetrisch dem Log stojmja gestellt.

Sie ist fast augenblicklich unter das Wasser … weggegangen

Insgesamt

… Uns hat nicht Gluck gehabt. Wir haben keinen jener Sondereffekte gesehen, uber die ich am Anfang der Erzahlung erwahnt habe. Es ist moglich, weil uns haushalts- grosser beunruhigte: wie, nicht eingesaugt hat, nicht sakussali riesig, fast um der Faust von der Groe die Mucken und die Bremsen.

Aber, kann, wir wurden dort immerhin dort wirklich umgeformt, in der Art von den genetisch geanderten Fruchten und dem Gemuse Kommt Zeit, kommt Rat…

Aber etwas mir sagt vor, dass, wie auch es in anderen Reisen, mir geraten, fur den gewissen Haken-Anrechnung … war notwendig und hierher unbedingt,