Der personliche Feind Hitlers. Die Hoffnung Trojan

Sie wurde ein Held der Sowjetunion im Alter von 22 Jahren, und Hitler nannte als ihr personlicher Feind. Die Rede uber sagenhaft sowjetisch raswedtschize Nadeschde Trojan.

Die Hoffnung Wiktorowna Trojan ist am 24. Oktober 1921 im weirussischen Stadtchen Drissa Gebietes Witebsk geboren worden, das Werchnedwinski spater wurde. Der Vater — Wiktor Trojan — kampfte auf Erster weltweit, war ein Kavalier des Georgijewski Kreuzes, und spater hat den Beruf des Buchhalters bekommen und arbeitete in verschiedenen Produktionen. Mutter Jewdokija Grigorjewna fuhrte die Wirtschaft. Es ist interessant, dass Trojan in der Ubersetzung mit weirussisch eine Heugabel mit drei subzami sind. Nach den Erinnerungen des Sohnes raswedtschizy, war sie auf die weirussische Herkunft sehr stolz.

Aber in Weissrussland hat Trojan in der Kindheit kurz gelebt. Ihre Eltern fuhren auf der Suche nach dem Einkommen mit den Kindern — Nadi hat noch einen jungeren Bruder Jenja — durch das ganze Land, und die Jahre waren schwer. Die Familie lebte in Irkutsk und Kanske, Woronesch und Grosny. Das Madchen tauschte die Schulen standig. Und spater hat sich die Familie fur die Zeit in Krasnojarsk gesenkt, wo Nadja in die Schule namens das 20. Jubilaum des kommunistischen Jugendverbandes gehandelt hat.

Sie lernte prachtig, war Aktivistin, vergotterte die Wanderungen, war von den Bewunderern immer umgeben. Es ist interessant, dass in der parallelen Klasse mit ihr Borja Galuschkin — das Boris Galuschkin lernte, mit dem sie sich spater, auf dem Krieg treffen wird.

Die Hoffnung bekam nur der Funf, aber in der Abgangsklasse hat ein paar nach der Kontrollarbeit in Algebra einmal bekommen, obwohl alles treu entschieden hat. Es hat sich herausgestellt, dass sich der neue junge Mathematiker ins Madchen verliebt hat und traumte vom individuellen Nachhilfeunterricht. Dann ist zur Schule Mutter Trojan zum ersten Mal gekommen und schnell hat die Ordnung gerichtet.

Das Madchen zeigte die uberdurchschnittlichen Fahigkeiten zu den Sprachen und hat deutsch, wie der Verwandte erlernt. Nachher wird es ihr sehr nutzlich sein.

Die Hoffnung hat die Schule mit dem roten Zeugnis beendet und konnte eine beliebige Hochschule wahlen. Sie hat an der sanitar-hygienischen Fakultat des 1. Moskauer medizinischen Institutes — den Studenten dieser Fakultat, im Unterschied zu letschebnikow gehandelt, es wurde das Wohnheim gewahrt. Aber spater wurde sie auf das Studium zu Minsk ubersetzt, wo dem Vater die Arbeit in der Schokoladenfabrik Большевичка angeboten haben.

Hier hat der Krieg eben angefangen, Minsk war okkupiert. An Ort und Stelle, wo sie sich mit den Kommilitonen gewohnlich erholten, die Nazis haben das Konzentrationslager organisiert. Nadja kam dorthin mit den Freundinnen und warf durch den stacheligen Draht die Stucke Brot, oder die Lappen hinuber, die zu Wasser durchtrankt sind, damit die Gefangene gestillt haben. Den Madchen sogar, wie seltsamerweise ist, gelang es, etwas Fluchten aus dem Lager zu organisieren.

Spater fing an die Hoffnung zu schreiben und, die Flugblatter zu verbreiten. Und in 1942 Familie, um den Diebstahl zu Deutschland zu vermeiden, ist am Stadtchen Smolewitschi in 40 Kilometern von Minsk hinubergekommen, wo Trojan vom Rechnungsfuhrer ins Buro Торфзавода aufgemacht wurde. Sie traumte, die Verbindung mit den Partisanen einzustellen und vermutete, dass ihre Freundin, Krankenschwester Njura Kossarewski, zu dieser Bewegung zugezogen ist. Aber Njura wurde nicht gespaltet.

Einmal hat Trojan das Gesprach auf deutsch zufallig gehort, aus der folgte, dass zum nachsten Tag die Strafoperation nach der Vernichtung der Abteilung ernannt ist. Sie hat Njuru eilig benachrichtigt, und der Abteilung gelang es, sich zu retten. Nach der Woche hat die Freundin Trojan mitgeteilt, dass sich die Partisanen mit ihr treffen wollen.

Dem Madchen stand bevor, auf die Waldwaldwiese zu sein, neben dem Eichenholz und dreimal aufzustehen, zu pfeifen. Aber sie zu pfeifen verstand nicht, und hat mit sich die Polizeipfeife ergriffen. Niemand erschien lange: die Partisanen haben zunachst entschieden, dass es polizai pfeifen. Spater ist zu ihr einer der Kampfer der Partisanenabteilung bohrend, die in Aufklarungs-diversions- eingeht die Brigade des Onkels immerhin hinausgegangen Spalte und geleitet vom alteren Major der Staatssicherheit von Pjotr Grigorjewitschem Lopatinym.

Im Endeffekt Spalte in aufklarungs-diversions- die Brigade des Onkels es ist die ganze Familie Trojanow ubergegangen. Nadina bereitete die Mutter fur die Kampfer vor, der Vater war auf der Wirtschaft. Der Hoffnung, die in die Abteilung bohrend geriet, wurde hingefuhrt und, aus dem Maschinengewehr zu schieen, und, an den Schienenoperationen teilzunehmen (fur 2,5 Militarjahre Spalte die Brigade des Onkels hat in Weissrussland 328 feindliche Staffeln zur Entgleisung gebracht, und doch musste man die Minen unter der Nase bei den Faschisten feststellen), die Aufklarungsaufgaben zu erfullen und, die arztliche Betreuung den Verwundeten zu leisten.

In 1943 ist ihr Treffen damit Boris Galuschkinym geschehen. Trojan ging den Fluss nach brewnyschkam uber und plotzlich hat gesehen, dass sie irgendwelcher junger Mann schaukelt. Sie hat sich geargert, aber plotzlich hat darin Boris erkannt, der im Bestande von der Abteilung OMSBON in die das Gliederung abgesetzt ist, wo die Hoffnung war. Nach dem Jahr wird Galuschkin umkommen…

Im Februar hat der selbe, 1943 Stalin den Befehl von der Vernichtung der Hitlerstatthalter in der Ukraine und in Weissrussland — entsprechend Ericha Koch und Wilgelma den Hintergrund Kuba gegeben. Der Letzte war durch die Greueltaten bekannt — fur ein Paar Jahre seiner Regierung in Weissrussland waren es zerstort 400 Tausend Menschen. In einem nur den Konzentrationslager Trostenez sind 206,5 Tausende, ganz zu schweigen von den Opfern Chatyni umgekommen. Gerade Kuba sagte: Es ist notwendig, dass nur die Erwahnung eines meines Namens den Russen und den Weirussen, damit bei ihnen ledenel das Gehirn zittern macht, wenn sie Wilgelm Kuba horen werden . Ich bitte Sie, der richtigen Staatsangehorigen des groen Fuhrers, mir darin zu helfen.

Die Jagd auf den Verbrecher fuhrten mehr zehn verschiedener Abteilungen — und aus den Sondereinheiten NKWD, aus dem Nachrichtendienst der Roten Armee, und die Partisanenabteilungen. Es wurde eine Menge der Versuche der Anschlage — der Schadigung, der Vergiftungen erzeugt, aber ist vergeblich…

In der Brigade des Onkels Spalte von der Operation zu leiten haben dem Major der Staatssicherheit Iwan Solotarju aufgetragen. Es war entschieden, das Herangehen an die Villa zu suchen, wo Kuba wohnte. Die Lage in Minsk war schwer dann, nach den Straen bewegten sich nur durch die speziellen Passierscheine, es wurden die sorgfaltigen Prufungen durchgefuhrt. Die Villa Kuba auch wurde sorgfaltig beschutzt.

Dann haben Trojan, der der Verbindung mit den Teilnehmern des Minsker Untergrunds unterstutzte, den sehr gefahrlichen Auftrag — um jeden Preis eben gestattet, ins Haus durchzudringen. Im ubrigen, dem Madchen gaben sehr komplizierte Auftrage oft — sie hatte das besondere Talent des Eintrittes ins Vertrauen zu den Menschen und die Fahigkeit, sie fur sich einzunehmen. Das Plus das erwahnte glanzende Wissen deutsch und die merkwurdige von allem bemerkte Kaltblutigkeit.

Raswedtschiza wurde zu Minsk umgesiedelt und hat die Beziehungen mit Tatjana Kalitoj, des Zimmermadchens in der sehnlichen Villa eingestellt. Jene hat ihr auf Jelena Masannik, auch das Zimmermadchen im Haus bezeichnet, — war sie schon (und Kuba erprobte die Schwache zu weiblichem Geschlecht). Masannik verhielt sich zu Trojan mit dem Misstrauen lange und furchtete sich vor den Folgen. Aber spater hat auf Bitte Trojan das Schema der Anordnung der Zimmer in der Villa doch gebildet und hat ihr die ubrigen notigen Informationen gewahrt, die in wojenraswedotrjad die Abteilung Onkels Dima ubergeben haben. Seine Teilnehmerin Mar
ija Ossipow hat Masannik die englische magnetische Mine mit dem einstundigen Mechanismus im September 1943 ubergeben, die jene an den Federn des Bettes Kuba befestigt hat. In der Nacht ist die Explosion geschehen.

Und zu dieser Zeit drang Trojan, in die umzingelte Stadt schon mit der zweiten Mine ein, die in der Torte verborgen hat. Ihr veranstalteten die Prufungen und die Durchsuchungen, und nichts haben aufgedeckt. Gelandet, hat raswedtschiza gesehen, dass die Suchen verwirklichend den Anschlag gehen. Trojan verstand, dass man der Mine entgehen muss — das Risiko war viel zu gro, aber die ahnlichen englischen winzigen Minen mangelten den Partisanen sehr, und sie hat es nicht gemacht. Ihr hat Gluck gehabt, dass auf dem Ausgang aus der Stadt die Slowaken, und nicht die Deutschen standen. Spater werden sie sich an die Abteilung anschlieen.

Gerade hat nach dem Mord Kuba, in dessen Ehre in Deutschland die Trauer erklart haben, Hitler alle Teilnehmerinnen der Operation — Trojan, Masannik und Ossipow — die personlichen Feinde erklart. Die Madchen haben okolnymi mit den Wegen auf den entfernten Bauernhof, und dann — in die Hauptstadt zuerst abgesandt. Alle nahen Trojan blieben im Wald, ihre Mutter — haben Jewdokiju Grigorjewnu dem Partisanen des Grossen Vaterlandischen Krieges sogar medailliert.

Und am 29. Oktober 1943 haben Nadeschde Trojan, Jelena Masanik und Marija Ossipowoj der Helden der Sowjetunion befordert. Wahrend des Krieges ist es der Titel haben nur 87 Frauen gegeben. Spater haben die Hoffnung Trojan auch des Roten Arbeitsbanners, des Vaterlandischen Krieges der I. Stufe, des Roten Sternes, der Volkerfreundschaft und den Medaillen medailliert.

Nach dem Sieg ist sie wieder gekommen, ins Institut namens Setschenow zu lernen, in 1947 hat das Diplom bekommen, hat Militarkorrespondenten Wassilij Korotejewa geheiratet, der in den Jahren des Krieges in der vordersten Linie zusammen mit Konstantin Simonowym arbeitete, hat zwei Sohne geboren, junger denen Aleksej bekannt kardiochirurgom nachher wurde.

Spater wurde sie ein Prorektor des Institutes, dem Dozenten des Lehrstuhls gospitalnoj die Chirurgien. In 1961 hat sie die Dissertation nach dem Thema die Wiederaufbauoperationen auf wnepetschenotschnych die Gallendurchflusse verteidigt, und in 1967 hat ZNII der sanitaren Aufklarung geleitet. Gleichzeitig zogen sie sowohl klinisch, als auch die experimentale Chirurgie. Trojan hat eine Menge der Operationen auf den Tieren gemacht, den Apparat fur das Zusammennahen und die Plastik des Gallendurchflusses durcharbeitend.

Jedoch war es sogar solcher saturierten Arbeit ihr wenig — Trojan beschaftigte sich auch mit der gesellschaftlichen Tatigkeit aktiv, arbeitete in den Komitees der Veteranen des Krieges und des Friedensschutzes, von denen im Ausland mit den Vortragen auftrat. Und noch war ein Vorsitzender des Exekutivkomitees des Bundnisses der Gesellschaften des Rote Kreuzes und des Roten Halbmondes der UdSSR, dem Mitglied des Rates der internationalen Foderation der Ringer des Widerstands, dem Kovorsitzenden der Internationalen Organisation der sanitaren Aufklarung. Und selbst wenn bemuhte sie sich einmal pro Jahr, in verwandtem Weirussland vorzukommen.

Die Hoffnung Trojan ist am 7. September 2011, im Alter von 89 Jahren gestorben. Haben sie auf dem Trojekurowski Friedhof begraben. Der Name der Heldin war der hauptstadtischen Schule №1288 verliehen, wo ihr Sohn, und im vorigen Jahr auf dem Gebaude der Ersten Moskauer medizinischen Universitat von ihm lernte. Setschenow haben die Gedenktafel geoffnet.