Der Pelz im Sommer. Das Gewissen, schweige!

Wunschend die Kommentare zum Posten zu bereuen wurde genug zusammengenommen. Es gibt als mehrere Halfte der Madchen schrieben uber die ungehemmten Kaufe: der Lacke fur die Nagel, der Kosmetik, der Turnschuhe, der Wasche, der Blusen und der Jeans. Gestanden die Geheimleidenschaft zu klumpfuig uggi und gleichzeitig zu den Schuhen auf 10-santimetrowyx die Absatze ein. Die Mode ist uberhaupt irrational. Und vom Einkaufen-Therapie bis zu schopogolii – ein kleiner kleiner Schritt.

Im ubrigen, jetzt wirst du sogar das Shampoo ohne Injektion des Gewissens nicht kaufen. Es war fruher einfacher: das Shampoo ist, man muss nehmen. Jetzt ist viel es die Waren, zu jedem in dowessok – eine ganze Geschichte.

Und, du tragst den Kauf zur Kasse und qualvoll rechnest du nach: ob es in diesem Waschmittel der naturlichen Komponenten genug ist Es ist wieviel die Hektare der Umwelt, der Kubikmeter des Wassers und der Kaninchen hat im Namen der Schonheit des Haares gelitten Endlich, ob sich nicht allzu viel Flaschchen auf dem Regal im Badezimmer angehauft haben Die undankbaren Nachkommen werden uber uns, den Kaufern-Sundern lachen.

Jetzt sind alle anstandigen Madchen fertig, fur organitschnost zu uberbezahlen. Sie falten sich beim Anblick der Plastikpakete, tragen martyrer- cholschtschewyje die Einkaufsnetze stolz und bestellen online die aus dem Sekundarrohstoff genahten Zubehore. In den intelligenten Kreisen, ponoschenoje das Kleid – nicht das Laster zu tragen, sekond chend wurde der besondere Heldenmut. Es Wird angenommen, je es mehrere einmaligen Kram istorgnet der Krater der Massenindustrie, desto besser gibt.

Aber sogar die Madchen auf der strengen Konsumdiat machen Ausnahme fur die Sachen mit den eigenartigen eko-Eigenschaften, ahnlich den Jeans, die die Atmosphare reinigen. Der Designer und der Professor des Londoner Colleges Mody Elen Stori hat die spezielle Deckung fur denima (das Mikroteilchen dioksida des Titans) erdacht, das beim Kontakt mit der Luft und dem Sonnenschein die Oxide des Stickstoffes – d.h. die schadlichen Auswurfe der Betriebe und der Wagen absorbiert.

Es ist manchmal pobalowat sich und den neuen Turnschuhen moglich. Besonders, wenn sie den Planeten nach Abschluss der Laufzeit nicht beschweren werden. Puma gibt ein ganzes Lineal der bio-zerlegten Kleidung und der Schuhe aus. Freilich, um den verderblichen Einfluss auf die Umwelt zu minimisieren, prochudiwschijessja die Sporthose und die Turnhemden muss man nicht auf die Mullgrube, und ruckwarts, in die Geschafte der Marke bringen.

Die modische Gewissenhaftigkeit hat nationale Besonderheiten. Sagen wir, der Pelz fur die russischen Fraulein und baryn – nicht die sinnlose Grausamkeit, und das Statusmittel der Fortbewegung. Die Frage des Komforts, und manchmal und des Uberlebens in den Dschungeln der Stadte. Eine meine Freundin, die ewig junge Blondine, erklarte so: «der Pelz ist mir notig, damit fur das Madchen-auf-pobeguschkach nicht ubernahmen».

In demokratischem Amerika ist es, sich nicht mit dem Luxus zu brusten ublich, dafur alle sind auf die Prinzipien stolz. Das grune Fieber ist dort noch Anfang der neunziger Jahre aufgeflammt, wenn das Supermodell Christie Tarlington die Nacktheit vom Motto bedeckt hat: «besser nackt, als in den Pelzen». Der Jahre ging funf ruckwarts bis zum Lacherlichen: die Menschen klagten gegen die Geschafte emport, die mit den Parks made in China handeln. Es Zeigte sich, dass der Waldrand der Kapuzen nicht kunstlich, und naturlich, aus dem Hundepelz. Der Schrecken und der Alpdruck! In 2007 haben die Marken Tommy Hillfiger, Baby Phat, Sean John erklart, dass auf den Pelz gar verzichten werden, um sogar die Andeutung auf den Skandal zu vermeiden.

Heute bemerkt Karl Lagerfeld philosophisch: «In der Welt mjassojedow, wo alle die Schuhe tragen, die Riemen und die Taschen aus der Haut, zum Thema des Pelzes zu diskutieren – es ist» einfach naiv. Nichtsdestoweniger, die Anzuge im Stil jeti aus der Sammlung Chanel 2010 waren aus dem kunstlichen Pelz genaht.

Eine erste Schwalbe des gewissenlosen Trends wurde Alexander Weng, der klattschi den Herbste die 2011 Anhanger aus peszowych die Schwanze versorgte, und die Sonnenbrillen – obodkami aus dem Nerz. Wie auch Millionen sorglos chipsterow, ihm langweilig, der Ethik zu urteilen. Es ist genug, dass der Pelz es prachtig ist und … ist witzig.

Fur norkowych lodotschek auf Pfennigabsatzen, sowie schlepanzew mit pelz- stelkami Celine aus der neuesten Sammlung des Sommers 2013 besten Epitheta wirst du nicht auswahlen. Die Schuhe haben halichst in der Welt schon gebrandmarkt, und die Vietnamesinnen necken fjurkenschtokami (von den Wortern «fur» und «birkenstock») fur die Ahnlichkeit mit den kultischen Sandalen auf probkowoj der Sohle.

Bei Prada fur die kuhle Sommernacht sind die Persianerjacken, den Aufschlag und den Mantel ins Blumchen a-lja Endi Warhol vorbereitet. Im Madchenlineal Miu Miu – die Fuchsboas, die von den Scheidungen gefarbt sind, unter batik, wie irgendwelche sarongi.

Aber, dass den Designer, nicht nach den Zahnen den kleinen Labels erlaubt wird. Marke Friendly Fur hat sich das feine Alibi angeschaffen: naht milenkije die flaumigen Zubehore aus den Schalen der Fuchse, die aus den naturlichen Grunden umgekommen sind. Die Kauferinnen konnen, fur broschetschek, des Parfums in pelz- tschecholtschikach ruhig sein, muftotschek und der Taschen der Tiere haben nicht getotet, und einfach haben ausgewahlt. Der Schonheit nicht zu verschwinden!