Zu zweit und einzeln

Die Gelehrten, die von allem gut wissen, haben geschaffen, zu beweisen, dass tschelowekopodobnymi wie die Frau, als auch der Mann sind. Dass, sich unbedingt, die schlichte Wahrheit, die von bestatigt ist, dass isdrewle der Mann und die Frau der Freund zum Freund aufgrund des groen Unterschieds der Fuboden erstrecken. Manchmal entsteht zwischen ihnen das Liebesgefuhl, und dann es entsteht die Familie. Diese historische intersexuelle Wechselwirkung ist von Fridrichom Engels in seiner grundlegenden Arbeit die Herkunft der Familie und des Privateigentums detailliert geordnet. Ungeachtet der philosophischen Heldentat Engelss, die Herkunft der Familie als auch blieb nicht sehr klar, und das Entstehen des Privateigentums ist nicht bis zum Ende durchsichtig in einigen Fallen.

Nichtsdestoweniger die gemeinsame Erholung mit der Frau – die Zeit hell und durchsichtig. Es namlich nicht immer. Es ja wem wie. Wem mit der Frau, und wem und ohne sie. Bei kritisierend die gemeinsame Erholung gibt es das Hauptargument: So sind die Menschen veranstaltet, dass manchmal voneinander ermuden! Es ist ja die Natur bei ihnen dies! Wir, fest nehmend die Stellung auf der Seite der traditionellen familiaren Beziehungen, strengstens gegen solche unanstandigen Sentenzen. Es teilen die Menschen zu zweit in den gewohnheitsmaigen Bedingungen der gemeinsamen Fuhrung der Wirtschaft das Zimmer. Sie haben ein allgemeines Bett, den Fernseher, die modische Anrichte und das Fenster mit der Art auf die Entworfene Fahrt. Beider pflugen. Und sind zusammen gefahren, sich zu erholen. Wie es gut ist! Im Voraus haben die Einweisungen in die Pension gekauft, haben die Koffer auf kolssikach gesammelt und nach der angenehmen Reise im Eisenbahnwagen wurden auf der Fahre befordert, wir werden, auf die Schwarzmeerkuste vermuten, wir werden uns vorstellen, der Krimhalbinsel.

Wie es bemerkenswert ist! Die Nummer mit dem Geruch der frischen Olfarbe. Eine trchrasowoje Ernahrung, die kostenlose Behandlung, den steilen Abstieg zum Wasser. Die Exkursionen. Die Disko. Die Souvenir. Eben es ist einfach irgendwelche moralische Migeburten, denen es gestern schien, was, der Freund ohne Freund leben nicht konnen, und heute scheint es ihnen, dass es sich befriedigend voneinander zu erholen ware. Es, man kann sagen, die einfach erledigten Lugner irgendwelche. Doch darf man nicht dem Menschen glauben, der gestern versuchte zu beweisen, dass die Erde rund, und heute behauptet, dass die Flache. Es ist die einfach auffallende Tatsache der groben Luge und der offenen Heuchelei.

Ich wusste noch einen Menschen, der nichts ahnlich niemals bewies. Er las eingestandenermaen und Engelss niemals. Er ist es einfach mit der Frau in den Urlaub, nicht sehr zu fahren mochte. Seiner ertragen konnte nicht. Immer fuhr ohne Frau. Und sie ohne ihn. Und irgendwie sind sie Mal wieder beider in den Urlaub getrennt gefahren. Sie zu einer Seite, er in andere. Er naher zu am Schwarzen Meer barabulke, und sie zu den Nilkrokodilen. Aber war in jenem Jahr etwas mit dem Klima auf dem Planeten, irgendwelche magnetische Verwirbelungen, so, zu sagen. Also, hat sie sich und, infolge der naturlichen Katastrophe entschieden, die Reiseroute der Reise zu andern. Und ist dorthin, wohin auch er auch gefahren. Das heit naher zu am Schwarzen Meer barabulke, und nicht zu den Nillurche den Raubtieren.

Wie sie sich fur solches entschieden hat, wissen wir nicht, aber wissen wir, was am Strand der Seestadt Jaltas geschehen ist. Und es ist dort dass geschehen. Vor allem hat er sich den Anschein gegeben, dass es irgendwelche unbekannte Frau ist geht zu ihm nach dem kleinen Kiesel des Seestrandes. Dann schien es ihm, dass er anscheinend sie fast erkannt hat, aber, wer solche ist kann, nicht erraten. Und wenn erraten hat, welche bekannte Frau unter dem heien Seetag plotzlich erschienen ist und jetzt geht nach dem Strand mit dem Koffer auf kolssikach, von irgendwelcher gepresster Stimme hat aufgeschrien: Aller! Ich werfe zu den Krokodilen um!

Man muss sagen, dass der Gedanke war, naturlich, spontan und in einigem Sinn phantastisch, jedoch nicht entzogen des Realismus. Um so mehr, als er aller Wahrscheinlichkeit nach dorthin eben umgeworfen hat. Mit dem lokalen Bus nach der Reiseroute die Stadt Jalta – sch.d. Der Bahnhof in Simferopol. Und noch einmal ist dorthin abgefahren, wenn es sich in Simferopol herausgestellt hat, dass die russisch-ukrainische Grenze uberdeckt ist. Wer hat, naturlich uberdeckt, es hat sich nicht herausgestellt. Aber man konnte noch auf das Flugzeug nach der Reiseroute Simferopol – der Nil dazukommen. Freilich, hat gerade an jenem Tag und den Luftraum auch jemand uberdeckt.

Gleichzeitig seine Frau, eine in der Seestadt Jalta geblieben, fing an, sich mit voller Wucht zu erholen. Sie hat das anstandige Zimmer Dollar fur 40 pro Tag vor allem gemietet, dann im abgenommenen Zimmer hat sich beruhigt, hat sich, popudrilas gewaschen, hat sich in ganz frischst bekleidet, und dann wahrend des Spaziergangs nach der Uferstrae hat die Freundin der Kindheit begegnet, von der die langen Jahre nicht gesehen wurde. (Natascha! Ob du es, das Madchen meine teuer! ) Nach dem Austausch von den Eindrucken uber die gewohnten Jahre beide Frauen, alles Mogliche die Jaltaer Varianten besprochen, haben auf der selben Uferstrae zwei der Manner, die ankamen begegnet, wie sie sich, zu erholen. Diese Manner waren gro breitschultrig takelaschnikami nach dem Beruf, unbelastet nach der Natur und lustig nach dem Charakter. Und gerade dann, wenn im Zimmer bei sich die Frau jenen Mannes, der uber die erhohte Geschwindigkeit des Gedankens verfugte, mit ihrem neuen Bekannten im Begriff war, die Wassermelone zu zerschneiden, die Tur wurde geoffnet und mit dem groen Paket barabulki ist eingegangen, der fur sich entschieden hat, was ihm ausreichen wird, sich unter den Passagieren auf sch.d zu erholen. Den Bahnhof in Simferopol.

Das Treffen, das zwischen ihnen geschah, unterschied sich durch die erhohte Toleranz nicht. Takelaschnik hat Ubel genommen. Er ihr hat gesagt: Du sagtest mir uber solchen chmyrja nicht. Es vielleicht sofort vom Balkon hinauszuwerfen, oder puschtschaj wird erwarten, bis wir die Wassermelone fressen werden Jedoch kam es der hasslichen Schlagerei und der emporenden Handgreiflichkeit nach solchen schonen Wortern nicht vor. Der Mann war, naturlich, von der Groe ist es takelaschnika und schon in den Schultern niedriger, aber es war bei ihm der wichtigste Vorteil. Er war immerhin ein gesetzlicher Mann der Frau, von der im Begriff war, die letzten Tage des Kalenderurlaubes durchzufuhren. Deshalb fing er ihm takelaschniku solches an, und solcher Krokodile zu sagen, zu beschreiben, dass jener vom Balkon sofort im Begriff war, herauszuspringen, aber sie haben es festgehalten. Eben fingen zu dritt an, die Wassermelone mit barabulkoj und das alles vom Portwein sapiwat essen, um ihr allgemeines Treffen an der Schwarzmeerkuste Krim von der Welt, der Freundschaft und dem Einverstandnis zu beenden.

Wahrscheinlich wird solche Geschichte Jemandem nicht ganz gegenwartig mit der Schattierung der groben Unglaubwurdigkeit erscheinen. Aber es nur, wer Engels und seine Arbeit die Herkunft der Familie und des Privateigentums personlich wusste. Wir, die die Realien des Lebens und wissen ist in ihnen sich zurechtfindend anstandig, sollen sagen, dass heute supermodno wirklich ist, sich wie zu zweit, als auch getrennt zu erholen. Es ja wem wie. Wie der Schnabel gewachsen ist. Wie das Gewissen erlauben wird. Wie er und sie zwecks des psychologischen Ausladens und der weiteren Festigung der Ehebande und der traditionellen familiaren Beziehungen wollen werden.